Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Gute Laune beim Drachenbootrennen

Seelze Gute Laune beim Drachenbootrennen

Jeder sicherte sich den besten Platz zum Zugucken und Anfeuern. Die Zuschauer auf der Kanalbrücke hatten einen guten Überblick. An den Ufern war man ganz nah dran, wenn die Teams vorbeirauschten.Das sechste Seelzer Drachenbootrennen überzeugte wieder mit guter Stimmung und einem fairen Wettkampf.

Voriger Artikel
Menschen schlemmen unter freiem Himmel
Nächster Artikel
Per QR-Code die Wahlunterlagen anfordern

Die Doping Pirates kommen aus Bielefeld.

Quelle: Laura Fienemann

Letter. Zehn motivierte Teams zeigten gute Laune und große Lust, aufs Wasser zu gehen.In der ersten Wettkampfrunde, der Gruppenphase, fuhr jeder gegen jeden im direkten Duell. Die besten Teams zogen ins Halbfinale und Finale ein. Die 20-köpfigen Bootbesatzungen legten in den besonders langen, offenen Paddelbooten, die ursprünglich aus China stammen, pro Rennen etwas mehr als 200 Meter auf dem Stichkanal am Jugendzentrum Letter zurück. Die meisten Teams begegneten sich auf Augenhöhe und lieferten den Zuschauern spannende Kopf-an-Kopf-Rennen. Die Almhorster Recken waren schon seit Anfang an dabei. "Es stärkt die Dorfgemeinschaft und hier herrscht eine gute Atmosphäre", sagte Teammitglied Robert Scholz, "und wir können im Gegensatz zur großen Regatta auf dem Maschsee mit den anderen mithalten", ergänzte er. Auch die Zahnarztpraxis Leinemund aus Letter stellte ein Team. Einmal haben sie trainiert, aber für sie stand der Spaß im Mittelpunkt. Die Boxer vom BSK Seelze waren schon größere Konkurrenz für die anderen Teams, von denen die Hälfte aus dem Stadtgebiet kam, die andere aus Hannover oder Umgebung stammte. Mitarbeiter der Stadt Seelze bildeten das Team "Die Wasserratten" und trugen die Nager in Plüschform auf ihren Schultern.Das Team aus Seelze-Süd rechnete sich sehr gute Chancen aus. Letztes Jahr waren sie zweiter, dieses Jahr wollten sie alle hinter sich lassen. Dafür haben sie dreimal trainiert. Am Ende siegte das Team Battery Devils. Der Boxclub BSK Seelze landete zusammen mit den Doping Pirates hinter den RSK Dragons auf dem dritten Platz. Kristofer Buß, Teammitglied aus Seelze-Süd, lobte die gute Organisation des Tages. "Alle fühlen sich wohl", sagte er. Zwischen den Rennen blieb genug Zeit, damit sich Zuschauer und Teilnehmer sich an den Ständen stärken konnten. Sie wählten zwischen Waffeln, gebrannten Mandeln, belegten Brötchen oder Bratwurst, Pommes und Bier. Die Kinder tobten derweil auf der Hüpfburg. "Es ist ruhiger als in den Vorjahren, aber das ist in Ordnung", sagte Organisator Sven Schürmann, Leiter Team Jugend der Stadt Seelze. In Letter gäbe es mit dem Tag des Sports auch eine Konkurrenzveranstaltung.

doc6r178oy0tc6p50t5c4z

Fotostrecke Seelze: Gute Laune beim Drachenbootrennen

Zur Bildergalerie

Von Laura Fienemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sms57artkw1m1ujcerv
Adventswochenende klingt musikalisch aus

Fotostrecke Seelze: Adventswochenende klingt musikalisch aus