Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Zerstörte Scheibe ist ein Ärgernis

Velber Zerstörte Scheibe ist ein Ärgernis

Nach wie vor ist die Scheibe eines Informationskastens an der Hasselfeldstraße am Ortseingang von Velber nicht ersetzt worden. Für Ortsbürgermeister Erhard Klein ein Ärgernis.

Voriger Artikel
Land bewilligt Ganztagsbetrieb
Nächster Artikel
Sommerfest mit Tieren

Velbers Ortsbürgermeister Erhard Klein an dem Informationskasten, dessen Scheibe von Unbekannten zerstört wurde.

Quelle: Thomas Tschörner

Seelze. Ortsbürgermeister Erhard Klein ärgert sich vor allem deshalb, weil lange unklar war, wem der Schaukasten überhaupt gehört. „Die Scheibe ist schon Anfang Mai zerstört worden - dies haben wir sowohl bei der Polizei angezeigt als auch der Stadtverwaltung mitgeteilt“, sagt der Ortsbürgermeister. Doch die Stadt habe nicht gewusst, wem die Informationskästen überhaupt gehören. Es sei der Verwaltung auch in einem Monat nicht gelungen, dies herauszufinden.

Schließlich habe sein Amtsvorgänger Norbert Seiffert Licht ins Dunkel bringen können, berichtet Klein. „Die Stadt ist Eigentümer des Kastens.“ Jetzt ginge es um die Reparatur. „Das Ehrenamt macht eine Menge, die arbeitende Verwaltung leider nicht“, ärgert sich Klein. Inzwischen zeichnet sich eine Lösung ab. Die Stadt habe dem Ortsbürgermeister vorgeschlagen, die Reparatur zunächst aus dem Etat des Ortsrates zu bezahlen, sagte Stadtsprecherin Martina Krapp. Denn es handele sich um eine Angelegenheit der örtlichen Gemeinschaft, eine derartige Verfahrensweise sei gängige Praxis. Krapp kündigte an, den Umgang mit diesem speziellen Thema nochmals beim nächsten Treffen der Ortsbürgermeister anzusprechen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sms57artkw1m1ujcerv
Adventswochenende klingt musikalisch aus

Fotostrecke Seelze: Adventswochenende klingt musikalisch aus