Volltextsuche über das Angebot:

33 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Zeugen nach Schiffsunfall gesucht

Lohnde Zeugen nach Schiffsunfall gesucht

Am Sonntag sind zwei Schiffe auf dem Mittellandkanal bei Lohnde kollidiert – glücklicherweise ohne Verletzte. Die Unfallursache ist immer noch unklar. Nach dem Unfall sucht die Polizei jetzt Zeugen.

Voriger Artikel
SPD will Schulbezirke behutsam verändern
Nächster Artikel
CDU gibt sich gute Noten

Der Bug ist beschädigt. Bei der Kollision entstanden zwei handballgroße Lecks und mehrere Risse.

Quelle: Thomas Tschörner

Seelze. Gegen 15 Uhr waren die Binnenschiffe „Weser“, die mit 1100 Tonnen Kohle in Richtung Stöcken unterwegs war, und die mit 750 Tonnen Weizen talfahrende niederländische „Elly“ zwischen dem Sicherheitstor und der Eisenbahnbrücke kollidiert. Beide Schiffe wurden dabei erheblich beschädigt. Bei der „Weser“ drang Wasser im Bugbereich ein. Der Schaden wird auf insgesamt rund 100.000 Euro geschätzt.

Feuerwehrleute aus Lohnde, Seelze und Dedensen dichteten das Leck der „Weser“ provisorisch ab. Das Schiff wurde dann im Außenbezirk des Wasser- und Schifffahrtsamtes soweit entladen, bis sich das Leck oberhalb der Wasserlinie befand. Anschließend wurde es zur Liegestelle in Stöcken geschoben. Während der Entladung und Überführung der „Weser“ war der Mittellandkanal bis 21.30 Uhr gesperrt. Die Unfallursache ist noch unklar. Zeugen können sich unter Telefon (05 11) 1 09 89 30 bei der Polizei melden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6r692zmnuxx2clgh380
Pfarrhaus Dedensen: 125 Jahre Heim und Raum

Fotostrecke Seelze: Pfarrhaus Dedensen: 125 Jahre Heim und Raum