Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Grundschüler helfen mit Basar in Brasilien

Seelze Grundschüler helfen mit Basar in Brasilien

Elke Löffler kam vor 47 Jahren an Letters Grundschule. Ihre Erlebnisse in Brasilien, wo sie sechs Jahre lebte und arbeitete, brachten sie auf die Idee eines Basars. Mit dem erwirtschafteten Spendengeld wird ein Gesundheitsprojekt in einer brasilianischen Favela unterstützt.

Voriger Artikel
Lohnder sitzt mit 2,22 Promille am Steuer
Nächster Artikel
Leiche bei Seelze: 29-Jährige wurde erwürgt

Grundschüler kaufen begeistert selbst gebastelte Kleinigkeiten bei dem Brasilien Basar in ihrer Brüder Grimm Schule.

Quelle: PATRICIA CHADDE

Letter. Elke Löffler kennt Letters Brüder-Grimm-Schule seit 1970. Sie kam als Lehrerin an Letters Grundschule. Dass sie 47 Jahre später an einem Mittwoch Morgen in der Aula sitzt und von einem farbenfrohen und stimmungsvollen Brasilien-Basars umrahmt wird, ehemalige Kolleginnen wieder trifft und neue Lehrkräfte wie Sophie Breidenbach oder Melanie Gruhnert kennenlernt, hat mit ihrem Herzensprojekt zu tun. Es heißt Programa Comunitarário da Reconciliacao und leistet in Sao Paulo gemeinnützige Arbeit. Dort, wo Elke Löffler sechs Jahre in lebte, ihre Kinder bekam und selber wieder zur Schülerin wurde, weil sie natürlich portugiesisch lernte. "Meiner Familie und mir hat Brasilien so gut gefallen, dass wir wirklich überlegten, ob wir wieder zurück nach Deutschland gehen wollen", erinnert sich Elke Löffler an ambivalente Zeiten. Sie kam zurück, hielt aber den Kontakt und unterstützt seit ihrer Brasilien-Episode das Hilfsprojekt zur Gesundheitsversorgung und Kinderbetreuung in einer Favela, wie Slums in Brasilien heißen.

Seit 1984 unterrichtete die studierte Volksschullehrerin wieder an die Brüder-Grimm-Schule. Reicher an Lebenserfahrung, an Kontakten und an Erlebnissen. "Die Zeit in Brasilien hat mich sehr geprägt", findet die 73-Jährige. Sie vermochte es, den brasilianischen Funken überspringen zu lassen. Denn der Brasilien-Basar der Brüder-Grimm-Schule, den Elke Löffler seit ihrer Pensionierung 2006 initiiert, hat sich zum beliebten Schulereignis gemausert.  Davon können jedenfalls Melanie Gruhnert und Sophie Breidenbach erzählen, die seit diesem Halbjahr an der Schule unterrichten. "Unsere Schüler freuen sich schon einige Wochen vorher auf den Basar und fiebern dem Tag richtig entgegen", hat Melanie Gruhnert festgestellt. Sophie Breidenbach findet es darüber hinaus wichtig, dass die Schüler genau erfahren, was mit dem "erarbeiteten" Geld passieren wird und Informationen aus erster Hand erhalten. Denn am 29. Mai wird ein brasilianischer Mitarbeiter des Hilfsprojektes in die Schule kommen und neben Bildern auch jede Menge aktuelle Informationen mitbringen.

Nach einem Gottesdienst und knapp zwei Stunden Basar freut sich Basar-Helferin Wiltraud Potrawa über eine gut gefüllte Kasse. "Wir sind komplett ausverkauft", stellt sie fest und blickte auf einen leer gefegten Verkaufstisch. Kleine Bastelarbeiten, wie Häkelblumen, genähte Tulpen oder bemalte Steine sowie Schlüsselanhänger gab es für wenig Geld. Die Verkaufsstände im Erdgeschoss und das Kuchenbuffet im Obergeschoss bilden eine attraktive Mischung. So kann Mika (9) seine ausgefeilte Schnitttechnik beim gerechten Aufteilen der Topfkuchenscheiben unter Beweis stellen. Denn bei Beyza (8) bleibt das Pausenbrot in der Dose, sie nascht lieber etwas Süßes. Inna Cerkasina, als Mutter von drei Kinder, steht auf der gegenüberliegenden Seite des Kuchenbuffets und bietet Käsekuchen und Fruchtstücke. "Meine Älteste ist schon an der Schule, die anderen beiden werden 2018 und 2020 folgen - ich bleibe dem Basar also noch ein paar Jahre erhalten", erklärt sie und findet das schön.

Elke Löffler ist von dem Trubel und dem Engagement ein bisschen gerührt. "Ich bürge mit meinem Namen für die sorgfältige Verwendung der Spenden", erklärt sie mit Nachdruck. Wer mag, kann sich an der Pinnwand informieren, wo und was Adolfo Ernesto Krause, der brasilianische Kontaktmann des Programa Comunitarário da Reconciliacao, mit dem Spendengeld aus Letter Gutes tut.

doc6udc5mmub8i1zr0j3yo

Fotostrecke Seelze: Grundschüler helfen mit Basar in Brasilien

Zur Bildergalerie

Von PATRICIA CHADDE

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x8l19zscj5jj68whj
In Dedensen wird an Martin Luther erinnert

Fotostrecke Seelze: In Dedensen wird an Martin Luther erinnert