Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
88-Jähriger Opfer eines brutalen Raubüberfalls

Müllingen 88-Jähriger Opfer eines brutalen Raubüberfalls

Ein 88-jähriger Müllinger ist in den eigenen vier Wänden Opfer eines brutalen Raubüberfalls geworden. Er wurde niedergeschlagen und musste dem Täter Geld aushändigen. Dieser flüchtete anschließend mit der Beute.

Voriger Artikel
Ortsräte kommen wieder auf Sollstärke
Nächster Artikel
Einbrecher nehmen Tresor mit

Die Polizei sucht Zeugen eines brutalen Raubüberfalls.

Quelle: Symbolbild

Sehnde. Es war Montagabend gegen 20 Uhr, als es an der Tür des Wohnhauses an der Müllinger Straße klingelte. Der 88-Jährige öffnete die Tür, ohne sie mit einer Kette oder einem Riegel zu sichern. Vor ihm stand ein etwa 1,80 Meter großer, kräftiger Mann.

Der griff den Senior sofort an und schlug ihm mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Danach forderte er Geld. Nachdem der 88-Jährige ihm eine Summe in nicht bekannter Höhe ausgehändigt hatte, flüchtete er in unbekannte Richtung.

Das verletzte Opfer alarmierte die Polizei und wurde von Rettungskräften vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht, konnte aber nach ambulanter Behandlung wieder nach Hause entlassen werden.

Der Räuber soll etwa 35 Jahre alt sein und akzentfrei deutsch sprechen. Bekleidet war er nach Angaben des Überfallenen mit einem blauen Anorak mit Kapuze. Hinweise von Zeugen, die am Montagabend in Müllingen einen auf die Beschreibung passenden Mann gesehen oder etwas anderes Verdächtiges beobachtet haben, nimmt der Kriminaldauerdienst in Hannover unter Telefon (0511) 1095555 entgegen.

Thomas Böger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6sml66u4nfr1xijqerv
Geselligkeit steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Sehnde: Geselligkeit steht im Mittelpunkt