Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Ärger über matschigen Parkplatz am Stadion

Sehnde Ärger über matschigen Parkplatz am Stadion

Ärger nach der Sanierung der Straße Am Stadion: Anwohner und Mitglieder des angrenzenden Sportvereins Spiel und Sport (SuS) Sehnde beschweren sich über den unbefestigten, matschigen Parkplatz. Die Folge: Parkchaos am Straßenrand.

Voriger Artikel
56-Jährige gewinnt Gedichtwettbewerb
Nächster Artikel
Wassel erweitert seinen Natur-Kultur-Pfad

Große Unzufriedenheit nach der Sanierung der Straße Am Stadion: Auf der matschigen Parkfläche am Sportplatz will nun keiner mehr parken.

Quelle: p. oswald-kipper

Sehnde. Als "katastrophal" bezeichnet Grünen-Ratsherr Detlef Waltz die Park-Situation an der Straße Am Stadion. Selbst beim Public Viewing eine 96-Spiels am vergangenen Sonntag sei die Straße "völlig zugeparkt" gewesen. "Man kommt mit dem Auto kaum noch durch. Vor allem für einen Rettungswagen sei die schmale Durchfahrt ein Problem", sagt Waltz.

Auslöser für den Ärger ist der erneuerte Parkplatz vor dem Sportplatz. Nach der Sanierung der Straße Am Stadion wurde die Randfläche nicht ordentlich befestigt. Autos versinken seitdem mit ihren Reifen mehrere Zentimeter im Schlamm. "Dort traut sich keiner zu parken. Man weiß ja nicht, ob man da wieder raus kommt", sagt Waltz. Mitglieder und Besucher des SuS parken demzufolge neuerdings an den Rändern der befestigten Straße. Nicht nur Besucher des SuS, auch die Anwohner seien mit der aktuellen Situation sehr unzufrieden, meint Waltz.

Die Sehnder Stadtverwaltung hat den Baumangel an dieser Stelle bereits eingeräumt und auch mit dem Sportverein schon über das Thema gesprochen. "Wir bringen das in Ordnung. Es ist auch alles schon beauftragt", sagt Rolf Steinhoff. Sobald das Wetter verlässlich frostfrei sei, werde die Parkfläche fertig gestellt.

Waltz ist aber dagegen, die Fläche zu pflastern. "Das sollte schon so wie geplant als Schotterrasen angelegt werden, nur muss es richtig gemacht werden",meint der Grünen-Ratsherr, der auch Mitglied im Ortsrat Sehnde ist. Momentan sei zwar Rasen eingesät, aber es fehle der stabilisierende Schotter.

Laut Waltz muss das Parkplatzproblem sehr zeitnah behoben werden. In der nächsten Ratssitzung am Donnerstag, 3. März, um 18 Uhr im Rathaus will er das Thema noch einmal vorbringen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Patricia Oswald-Kipper

Sehnde
doc6sml66u4nfr1xijqerv
Geselligkeit steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Sehnde: Geselligkeit steht im Mittelpunkt