Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Aktenvernichter brennt, Nachbarin sieht Rauch

Sehnde Aktenvernichter brennt, Nachbarin sieht Rauch

Bei einem Feuer in einem Einfamilienhaus in Wassel ist am Sonnabend Sachschaden entstanden. Ein Aktenvernichter war aus bisher ungeklärter Ursache in Brand geraten.

Voriger Artikel
Das Fräuleinwunder aus Ilten
Nächster Artikel
Am Hexenplatz regiert die Improvisation

Die Feuerwehr rückte mit zwölfEinsatzkräften an.

Quelle: Symbolbild

Wassel. Eine Nachbarin, die zufällig auch Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr ist, hatte am Sonnabend gegen 17 Uhr gesehen, wie aus einem offen stehenden Fenster im Obergeschoss des Hauses an der Straße Im Wiesengrund Rauch drang. Sie setzte sofort einen Notruf ab, die Ortsfeuerwehr rückte an. Insgesamt waren nach Angaben von Tim Herrmann, Pressesprecher der Sehnder Feuerwehr, 16 Einsatzkräfte mit zwei Fahrzeugen am Ort des Geschehens.

Den Feuerwehrleuten gelang es, den Brand schnell unter Kontrolle zu bringen. Er hatte bereits von dem auf einem Mülleimer montierten Aktenvernichter auf weitere Einrichtungsgegenstände übergegriffen - etwa auf einen Schreibtisch und den Laminatfußboden. Die Höhe des Schadens beträgt nach Einschätzung der Feuerwehr rund 1500 Euro, die Gebäudesubstanz wurde laut Polizei nicht beschädigt.

Die Einsatzkräfte mussten das Haus durchlüften. Geringe Mengen Rauchgas hatten sich bereits im Obergeschoss des Einfamilienhauses verteilt. Wieso der Aktenschredder Feuer fangen konnte, ist bislang noch unklar. Verletzte gab es nicht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6sp7w1elrkm1nikapk4p
Buslinie 371 bindet jetzt Sehndes Norden an

Fotostrecke Sehnde: Buslinie 371 bindet jetzt Sehndes Norden an