Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
DSDS: Alexander Jahnke schafft die erste Liveshow

Sehnde DSDS: Alexander Jahnke schafft die erste Liveshow

Für ihn läuft's derzeit richtig gut: Alexander Jahnke aus Höver hat in der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" am Sonnabend die erste Mottoshow gemeistert und ist eine Runde weiter. Für Gesprächsstoff sorgte beim Live-Auftritt in Köln nicht nur sein Gesang, sondern auch sein Outfit.

Voriger Artikel
Folk aus Glasgow mit Fiddle und Flute
Nächster Artikel
Viel Irland und ein wenig Schottland

Alexander Jahnke singt in der ersten Liveshow der 14. Staffel der RTL-Castingshow Deutschland sucht den Superstar im MMC Coloneum.

Quelle: Christoph Hardt

Höver/Köln. Der 29-Jährige trat im MMC Coloneum gegen zwölf weitere Kandidaten an. Drei flogen am Ende raus. Wer weiter kam, entschieden erstmals die Zuschauer - sie wählten auch Jahnke in die nächste Runde. In der Liveshow zum Motto "Partyhits" sang der Groß- und Außenhandelskaufmann den Song "Ich & Du" von der Band "Gestört aber Geil feat. Sebastian Hämer".

Die Jury war voll des Lobes. H.P Baxter fand den Auftritt "super". Jahnke habe "wieder super abgeliefert" und punkte vor allem mit seiner markanten Stimme. "Mega" fand Baxter zudem Jahnkes Outfit: eine schwere, schwarze Lederjacke mit Nieten. Pop-Titan Dieter Bohlen nannte die Jacke indes "eine absolute Katastrophe" - sie passe überhaupt nicht zu Jahnke und stelle für den Songpoeten Jahnke einen "absoluten Stilbruch" dar.

Jahnke selbst sah die Diskussion über sein Outfit indes gelassen. "Irgend eine optische Kritik gibt's von der Jury ja immer - erst waren's meine Haare, jetzt die Jacke", sagte Jahnke lachend. Seiner Langhaarfrisur mit Pony will der Höveraner aber dennoch treu bleiben. "Die Wolle muss aber wohl mal gestutzt werden", gab er zu.

Für Jurymitglied Shrin David gehört die "Wolle" aber neben Jahnkes  tiefer Stimme mittlerweile zum Markenzeichen des Sängers. Auf Wunsch von Schlagersängerin Michelle zog der Höveraner die Jacke schließlich aus und überreichte sie H.P. Baxter, der sie auch prompt anzog.

Was Jahnke bei der nächsten Mottoshow tragen wird, ist noch unklar. Die Vorbereitungen und Proben für die Liveshow am Sonnabend, 15. April, laufen aber bereits auf Hochtouren. "Es geht Schlag auf Schlag weiter", sagte Jahnke. Zeit zum Durchschnaufen bleibt kaum. In seinem Heimatort Höver war Jahnke auch schon lange nicht mehr. Eltern und Freunde saßen am Sonnabend aber mit im Publikum, fieberten mit und feuerten ihn an. "Wenn ich das nächste Mal nach Hause komme, soll ich auf jeden Fall einen dicken Stapel Autogrammkarten mitbringen", erzählte Jahnke. Das haben sich seine Eltern gewünscht.

Dass er es bei DSDS überhaupt so weit gebracht hat, damit hätte der 29-Jährige selbst nicht gerechnet. "Auf einer so großen Bühne live zu performen, ist aber immer mein großer Traum gewesen", verriet Jahnke.

doc6ufd9a3c4ih18m88q6sf

Fotostrecke Sehnde: DSDS: Alexander Jahnke schafft die erste Liveshow

Zur Bildergalerie

Von Katja Eggers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x5hlbdt6oo15g1pd352
Hubwagen und Halterung helfen der Feuerwehr

Fotostrecke Sehnde: Hubwagen und Halterung helfen der Feuerwehr