Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Bergfest: 4000 Gäste auf dem Kalimandscharo

Sehnde Bergfest: 4000 Gäste auf dem Kalimandscharo

Sensationeller Start am für das Bergfest auf dem Kalimandscharo in Sehnde: Schon am Sonnabend feiern rund 4000 Gäste in luftiger Höhe. Mehr als 500 ehrenamtliche Helfer haben zuvor die weit und breit einmalige Party vorbereitet. Am Sonntag geht sie mit einem Familienprogramm weiter.

Voriger Artikel
Höveraner feiern Wappen am Ortseingang
Nächster Artikel
Eisenstange demoliert Mähwerk

Das Bergfest auf dem Kalimandscharon in Sehnde hat begonnen.

Quelle: Katja Eggers

Sehnde. Ines Raulf, Stadtmarketingbeauftragte der Stadt und Hauptorganisatorin des Bergfestes, ist begeistert. Schon am frühen Abend zählt sie rund 4000 Gäste, die nach und nach mit Shuttle-Bussen vom Fuß des Berges auf das Plateau am Gipfel gebracht werden. Drei Minuten dauert die Fahrt nach oben. Die Busse fahren in so engem Takt, dass niemand lange auf den Transport warten muss. Als Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke gegen 18.30 Uhr das Fest offiziell eröffnet, dankt er insbesondere den vielen Ehrenamtlichen, ohne deren Hilfe das Bergfest nicht möglich wäre.

Oben erwartet die Besucher nicht nur Musik von den zwei Livebands The Jetlags und Bäm, sondern auch ein Tanzboden und eine Vielzahl von Verkaufsständen. Fernblick ist beim Bergfest sowieso inklusive, und gegen 20.30 Uhr gibt es aus luftiger Höhe auch noch einen wundervollen Sonnenuntergang zu bewundern. Besonders beliebt ist bei den Besuchern ein Kettenkarussell, dass schon von Weitem her zu sehen ist.

Die alte Kalihalde am Rand von Sehnde wird schon seit Jahren Stück für Stück abgedeckt und begrünt. Die Vorbereitung für das Bergfest ist auch für das Unternehmen K+S, das die Arbeiten am Berg erledigt, ein enormer Aufwand. Unter anderem muss ein Plateau auf dem von den Sehndern liebevoll Kalimandscharo genannten Berg geschaffen werden. Das ist auch der Grund, warum Sehnde nur alle drei Jahre sein Bergfest feiern kann. Das aktuelle ist die fünfte Auflage.

Am Sonntag geht es um 10 Uhr mit einem Berggottesdienst weiter. Einlass dazu ist ab 9.30 Uhr. Ab 11.30 Uhr folgt ein breit gefächertes Aktionsprogramm auf der Bühne und an vielen Ständen von Vereinen, Verbänden und Unternehmen. Der Eintritt dazu ist frei.

doc6r4ctz9eqwkvjsfrar4

Ein Kettenkarussell in luftiger Höhe. Bei den Besuchern des Bergfestes ist es besonders beliebt.

Quelle: Katja Eggers

Von Achim Gückel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6sp7w1elrkm1nikapk4p
Buslinie 371 bindet jetzt Sehndes Norden an

Fotostrecke Sehnde: Buslinie 371 bindet jetzt Sehndes Norden an