Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Bei Vogelhochzeits-Rap gibt Lorenz Gas

Sehnde Bei Vogelhochzeits-Rap gibt Lorenz Gas

Da toben vier Männer über die Bühne im Kornspeicher des Gutshof Rethmar - und das Publikum im voll besetzten Saal ist hin und weg. Mit ihrer energiegeladenen Show und den perfekt ausgerichteten Lichteffekten haben die vier Sänger der A-cappella-Gruppe Maybebop ein grandioses Schauspiel geboten.

Voriger Artikel
Süddorf holt bei Gaudi den Sieg
Nächster Artikel
Kommt bald Strom aus der Schleuse?

Die Mitglieder von Maybebop holen sich den zehnjährigen Lorenz zur Verstärkung auf die Bühne und improvisieren auf die Schnelle einen Rap zur Melodie „Ein Vogel wollte Hochzeit machen“.Hanke

Quelle: Hanke

Rethmar. Geniale Hüftschwünge und chaotisches Durcheinanderwirbeln trafen auf ausgefeilte Texte in stimmlicher Perfektion. Zwischendurch aber schweiften die Herren ein wenig ab und palaverten untereinander über die neueste App ihrer Smartphones. Mit dieser könne man sogar ein Duett mit sich selbst singen, hieß es auf einmal. Zum Glück schwang hier nur bissige Kritik mit - das Publikum gelangte weiterhin in den Genuss der realen Sangeskunst des Quartetts.

Das suchte sich jedoch Unterstützung und forderte einen mutigen Sänger aus den Zuschauerreihen. Unter viel Beifall marschierte Lorenz auf die Bühne und wurde gleich als weiteres Bandmitglied willkommen geheißen. Zunächst gestaltete sich die Suche nach einem geeigneten Song zwar etwas schwierig. Am Ende aber fanden sich der Viertklässler und die „Boygroup“ in einer improvisierten Fassung des Klassikers „Ein Vogel wollte Hochzeit machen“ zu einer gerappten Version zusammen, die allen viel Spaß machte.

Die Vielseitigkeit der Musiker zeigte sich ebenso in einer Persiflage auf das Weihnachtsfest mit dem Titel „Gummibaum“, das vom Publikum gewünscht wurde. In einer orientalisch angehauchten Stimmlage und herrlich schrägen Tanzeinlagen geriet die Show „echt krass“. Mit viel Bass dagegen imponierte der Sologesang zu „In meiner Festung“, der Zeit und Raum einer mittelalterlichen Burg heraufbeschwor und ebenso vom Publikum gefeiert wurde.

Von Susanne Hanke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6sp7w1elrkm1nikapk4p
Buslinie 371 bindet jetzt Sehndes Norden an

Fotostrecke Sehnde: Buslinie 371 bindet jetzt Sehndes Norden an