Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Streit zwischen zwei Männern endet blutig

Sehnde Streit zwischen zwei Männern endet blutig

Wildwest in Sehnde: Am Freitag gegen 13 Uhr ist ein Streit zwischen zwei Männern in der Marggrafstraße eskaliert. Ein 39-Jähriger fügte seinem zehn Jahre jüngeren Widersacher Schnittwunden zu, dieser wehrte sich mit Pfefferspray und brach seinem Kontrahenten einen Daumen.

Voriger Artikel
500 Rethmarer fordern eine Umgehung
Nächster Artikel
Bagger reißt alte Fachwerkscheune ab

In diesem Haus in der Marggrafstraße in Sehnde ist es zu einer blutigen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern gekommen.

Quelle: Oliver Kühn

Sehnde. Der 29-Jährige hielt sich mit seiner Mutter, seiner Freundin und einer weiteren Frau in der Wohnung in der ersten Etage eines Mehrfamilienhauses auf. Gegen 13 Uhr erschien ein deutlich alkoholisierter 39-jähriger Sehnder und wollte seine Lebensgefährtin abholen. Bei ihm stellte die Polizei später ein Atemalkoholwert von zwei Promille fest, der jüngere Mann war völlig nüchtern. Beide sind deutsche Staatsbürger.

Aus bislang unbekannter Ursache entwickelte sich dann ein Streit, bei dem der Ältere den Jüngeren nach Angaben der Polizei mit einem spitzen Gegenstand - eventuell einem Messer - Schnittverletzungen zufügte. Dieser wehrte sich mit Pfefferspray und brach seinem Kontrahenten im Gerangel den Daumen. Zeugen berichteten, es sei ein lautes Schreien zu hören und ein Mann zu sehen gewesen, der ein T-Shirt auf eine Wunde drückte.

Doch offenbar brachte auch das Pfefferspray den betrunkenen 39-Jährigen nicht zur Räson. Der 29-Jährige wusste sich wohl nicht anders zu helfen und sprang von einem Balkon im ersten Stock in ein Gebüsch im Garten. Ob er sich dabei auch Verletzungen zugezogen hat, teilte die Polizei nicht mit. Die Frauen, die die blutige Auseinandersetzung in der Wohnung mit ansehen mussten, machten gegenüber der Polizei keine Angaben zum Tathergang.

Die beiden verletzten Streithähne wurden noch in der Marggrafstraße in einem der drei Rettungswagen behandelt und danach ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei war mit vier Streifenwagen angerückt und sofort von zahlreichen Schaulustigen umlagert. 

doc6ppco9sjjlsgjn533pm

Fotostrecke Sehnde: Streit zwischen zwei Männern endet blutig

Zur Bildergalerie

Von Oliver Kühn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6sml66u4nfr1xijqerv
Geselligkeit steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Sehnde: Geselligkeit steht im Mittelpunkt