Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Unfall auf B 443: Totalschaden an zwei Autos

Sehnde Unfall auf B 443: Totalschaden an zwei Autos

Drei Verletzte und zwei vollkommen demolierte Autos: Das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich auf der Bundesstraße 443 in Höhe der Autobahnanschlussstelle Laatzen ereignet hat. Die Feuerwehr Müllingen-Wirringen musste anrücken und unter anderem Öllachen abstreuen.

Voriger Artikel
Helfer dürfen keine Platzangst haben
Nächster Artikel
Bolzumer Ortsdurchfahrt wird saniert

Ein Bild der Zerstörung: Der Mercedes ist ein Totalschaden.

Quelle: Achim Gückel

Sehnde. Der Zusammenstoß ereignete sich bereits am Montagabend kurz vor 19 Uhr. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der Fahrer eines Mercedes, der von der Bundesstraße auf die Autobahn 7 in Fahrtrichtung Hamburg einbiegen wollte, nicht ausreichend auf den Gegenverkehr geachtet. Sein Wagen und ein entgegenkommender Ford, der in Richtung Sehnde unterwegs war, stießen zusammen.

Beide Autos wurden bei dem Unfall schwer beschädigt. Nach Angaben der Sehnder Stadtfeuerwehr sind der Mercedes und der Ford ein Totalschaden.

Die Rettungskräfte hatten kurz nach dem Unfall zunächst die Nachricht bekommen, dass Menschen in den Fahrzeugen eingeklemmt seien. Diese Information bewahrheitete sich nicht. Die zwei Insassen des Ford sowie der Beifahrer im Mercedes mussten aber zur Untersuchung in eine Klinik gebracht werden. Unverletzt blieb lediglich der Mann am Steuer des Mercedes.

Die Einsatzkräfte mussten schließlich die Unfallstelle säubern, die Polizei sperrte kurzzeitig die Auffahrt in Richtung Hamburg und führte den Verkehr einspurig an den demolierten Autos vorbei. Die Ortsfeuerwehr Müllingen-Wirringen war mit vier Fahrzeugen und 19 Helfern im Einsatz.

Von Achim Gückel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6sl6051dml0xkywoizj
KGS-Schüler verwöhnen ihre Gäste mit Musik

Fotostrecke Sehnde: KGS-Schüler verwöhnen ihre Gäste mit Musik