Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Wohnen im Alter: CDU befragt Iltener

Sehnde Wohnen im Alter: CDU befragt Iltener

"Wohnen im Alter": So lautet das Thema einer Umfrage der CDU Ilten. Die Fragebögen wurden bereits vor Ostern in allen Haushalten des Ortes verteilt. Mit ihrer Hilfe wollen die Christdemokraten ergründen, welche alternative Wohnformen im Alter interessant sind- und welcher Bedarf im Ort besteht.

Voriger Artikel
Kommunalaufsicht genehmigt Sehnder Haushalt
Nächster Artikel
Baggerfahrer entdecken Rennofen aus Eisenzeit

Wer sich an der Umfrage der CDU Ilten beteiligen will, kann dies über die Internetseite des Ortsvereins und bei Facebook tun.

Quelle: privat

Ilten. "Wenn man links und rechts guckt, tut sich doch Einiges", sagt Iltens CDU-Ortsverbandsvorsitzender Andreas Heinen fast ein wenig neidisch: "In Ahlten werden Seniorenwohnungen gebaut, aber in Ilten tut sich nicht viel." Zwar gebe es - wie am Thie - zumindest behindertengerechte Wohnungen: "Aber das sind viel zu wenige", meint Heinen.

Um ein wenig Bewegung in die Sache zu bringen, habe er die Umfrage nach dem Vorbild Dollbergens ins Leben gerufen, sagt heinen. in der Uetzer Ortschaft hatte eine Zukunftswerkstatt bereits 2014 abgefragt, was sich die Bürger wünschen. Das Ergebnis war die Forderung nach einem Seniorenheim.

Dass er mit dem Thema Wohnen im Alter offene Türen einrannte, sei schnell klar gewesen, meint Heinen. An den zwei Informationsständen vor den Bäckereien im Ort hätten sich die meisten Iltener positiv zur Umfrage geäußert: "Viele kamen von sich aus auf uns zu und sagten, es wäre gut, das wir das Thema mal angehen."

Die Resonanz auf die Fragebögen ist laut Heinen bereits gut. Aus den 1650 Haushalten Iltens sind bisher mehr als 50 Fragebögen zurückgekommen. "Etwa die Hälfte hat auch den Namen angegeben und würde sich aktiv beteiligen", sagt Heinen. Erste Sichtungen der Bögen hätten ergeben, das viele ältere Leute gern solange wie möglich in Ilten in den eigenen vier Wänden leben möchten. Großes Interesse gäbe es aber auch an sogenannten Senioren-Wohngemeinschaften, die es bisher in Ilten nicht gäbe.

"Wir planen, dazu das Niedersachsenbüro Neues Wohnen im Alter einzuladen", sagt Heinen: "Die waren bereits in Dollbergen und haben dort mögliche Konzepte vorgestellt." Es gebe auch in Ilten nicht wenige Ältere, die allein ein ganzes Haus bewohnten. Wenn sich diese Alleinstehenden in Wohngemeinschaften zusammen fänden, profitierten sie nicht nur im Alltag. Es werde auch wieder Wohnraum für jüngere Leute frei. 

Wer seine Meinung zum Wohnen im Alter in Ilten noch kundtun will, kann sich im Internet auf der Seite cdu-ilten.de sowie über die Facebookseite der CDU Ilten an der Umfrage beteiligen.

Von Sandra Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xxuryryxmww9hdrob5
Kriegerdenkmal soll zum Mahnmal werden

Fotostrecke Sehnde: Kriegerdenkmal soll zum Mahnmal werden