Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Der König lässt sein Amt ruhen

Rethmar Der König lässt sein Amt ruhen

Drei Tage lang haben die Schützen in Rethmar ihre Majestäten gefeiert - mit Umzug und Sturm. Die Junggesellen feiern sogar am Montag noch weiter.

Voriger Artikel
Aus dem Trio Infernale sind brave Bürger geworden
Nächster Artikel
Von Märchenburgen und Plastikrittern

Können gut zielen: Jan Juppien (von links), Sabine Juppien, Jennifer Gründer, Fiona Wilk, Rüdiger Kirch, Sven Wiegand, Sascha Dudek und Stadtkönig
Sascha Schwerthelm.

Quelle: Michael Schütz

Rethmar. Der neue König des Schützenvereins Rethmar mag keine halben Sachen: „Wenn man auf die Königsscheibe schießt, will man es auch werden“, meinte Rüdiger Kirch. Er hat sich durchgesetzt und regiert den Verein jetzt mit einer Krone - und nicht als Stellvertreter wie bisher. „Während des Schützenfestes ruht die Funktion des zweiten Vorsitzenden.“

Das Dorf feierte trotz des Sturms am Sonnabend nicht nur ihn. An Kirchs Seite stehen die Majestäten Sabine Juppien (Damen), Jugendkönig Sven Wiegand, Kinderkönig Jan Juppien (Enkel der Königin), Zwergenkönigin Fiona Wilk und Seniorenkönigin Gerda Kowalewski. Den Volkskönigstitel hat Jennifer Gründer ein letztes Mal ergattert. Ein letztes Mal deswegen, weil sie am Sonnabend gleich in den Verein eingetreten ist. „Ich hatte es mir eigentlich schon vorher überlegt“, meinte sie. Aber der letzte Schritt habe noch gefehlt. „Beim Schützenfest habe ich dann von den Schützen noch die richtigen Argumente bekommen“, sagte sie hintergründig.

Am Freitag hatten die Junggesellen des Dorfes zum Auftakt des Festes eine gut besuchte Disco veranstaltet. Obwohl sie eigentlich eine separate Vereinigung sind, schließen sie sich immer dem Fest an. Dazu schießen sie auch eine eigene Majestät aus, wie Junggesellen-Chef Max Digwa erklärte. In diesem Jahr trägt Sascha Dudek die aufblasbare Krone. Und damit am Montag noch gefeiert werden kann, haben sie eine Montagsscheibe vergeben, die Montag aufgehängt wird. Die Ehrenscheibe hat in diesem Jahr Raoul Bordelle erhalten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6sml66u4nfr1xijqerv
Geselligkeit steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Sehnde: Geselligkeit steht im Mittelpunkt