Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Prozess gegen Brandstifter zieht sich hin

Sehnde Prozess gegen Brandstifter zieht sich hin

Der Prozess gegen den 43-jährigen Mann, der im Herbst vergangenen Jahres in Haimar Feuer an einem Mehrfamilienhaus gelegt hat, zieht sich hin. Ursprünglich hatte die Strafkammer am Landgericht schon in diesen Tagen das Urteil sprechen wollen. Jetzt setzte sie für den 12. und den 27. April zwei weitere Verhandlungstage an.

Voriger Artikel
Sanierung enthüllt Historie der Bolzumer Kirche
Nächster Artikel
Hungrige Fledermäuse fliegen auch tagsüber

Im Prozess wegen der Brandstiftung in Haimar wird nun noch ein zusätzlicher Zeuge gehört.Symbolbild

Quelle: Dpa

Haimar. Grund dafür ist ein neuer Beweisantrag der Verteidigung, dem das Gericht folgte. Nun soll noch der Polizeibeamte verhört werden, der den Angeklagten kurz nach der Tat als erster verhörte. Die Verteidigung erhofft sich, dass das Gericht dadurch zu einem milderen Urteilsspruch kommt.

Der 43-jährige hatte bereits in seiner Vernehmung zugegeben dass er die Eingangstür des Mehrfamilienhauses in der Nacht zum 1. November mithilfe eines selbstgebastelten Molotowcocktails angezündet hatte. Der Mann war zu dieser Zeit stark alkoholisiert. Er gab auch an, es gern brennen zu sehen. Er habe auch anderswo schon Feuer gelegt, etwa n der alten Schmiede in haimar, und handele zwanghaft.

Dieses Schuldeingeständnis wiederholte vor Gericht auch der Verteidiger des Angeklagten. Jetzt geht es weniger um die Frage, ob der 43-Jährige ein Brandstifter ist, sondern vielmehr darum, ob er sich über die Tragweite der Tat an dem Mehrfamilienhaus bewusst sein konnte,

Für die Staatsanwaltschaft steht fest, dass es sich in diesem Fall um eine Brandstiftung in schwerer Form handelt. Der Angeklagte habe es in Kauf genommen, dass bei einem Feuer viele Menschen verletzt werden. In dem Haus lebten zur Tatzeit fünf Familien, darunter auch zwei Flüchtlingsfamilien aus Montenegro. Nur einem Zufall war es zu verdanken, dass die Flammen, die vom Brandsatz bereits auf die Eingangstür übergeschlagen waren, schnell gelöscht werden konnten. Zufällig vorbeikommende Passanten hatten das Feuer gesehen und eingegriffen.

Von Achim Gückel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6sp7w1elrkm1nikapk4p
Buslinie 371 bindet jetzt Sehndes Norden an

Fotostrecke Sehnde: Buslinie 371 bindet jetzt Sehndes Norden an