Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
SPD fordert fest installierten Blitzer

Sehnde SPD fordert fest installierten Blitzer

Die SPD-Ortsratsfraktion verleiht dem Wunsch vieler Bürger im Dorf Nachdruck, an der Ortsdurchfahrt ein Tempomessgerät aufzustellen. Die Sozialdemokraten haben jetzt einen entsprechenden Antrag formuliert, der in der nächsten Ortsratssitzung am 11. August näher behandelt werden soll.

Voriger Artikel
KGS-Schüler sollen mehr schwimmen
Nächster Artikel
Radfahrerin bei Unfall an B 65 verletzt

Die SPD in Rethmar möchte dauerhafte Tempokontrollen an der Ortsdurchfahrt.

Quelle: Archiv

Rethmar. Die SPD möchte, dass der Blitzer an der B 65 im Ort fest installiert wird. Die Stadt soll das Gerät bezahlen. Im Haushalt 2017 müsse das entsprechende Geld dafür festgeschrieben werden, heißt es in dem Antrag.

Nach Ansicht der SPD ist der Blitzer an der Ortsdurchfahrt längst überfällig. Klaus-Walter Digwa, Sprecher der Ortsratsfraktion nennt die Verkehrsbelastung auf der Straße „extrem“. Es sei daher erforderlich, die Höchstgeschwindigkeit dauerhaft zu kontrollieren. „Der Schutz der Bürger ist hier unerlässlich“, meint Digwa. Gerade in den Nachtstunden müsse insbesondere der Lastverkehr zur Einhaltung der Tempogrenzen gezwungen werden.

Von Achim Gückel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6sml66u4nfr1xijqerv
Geselligkeit steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Sehnde: Geselligkeit steht im Mittelpunkt