Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Schützen feiern ohne Bühne auf Marktplatz

Sehnde Schützen feiern ohne Bühne auf Marktplatz

Das Sehnder Schützenfest erlebt einen kleinen Umbruch – es zieht sich nach sieben Jahren wieder vom Marktplatz zurück. Die Schützengesellschaft (SG) Sehnde hat die dort platzierte Bühne ersatzlos gestrichen. Das Angebot mit Rockbands rechne sich einfach nicht mehr, sagt Vorsitzende Janina Behrens.

Voriger Artikel
Sehnde lockt Auszubildende mit Stipendien
Nächster Artikel
Drei Jahre Haft für Brandstifter von Haimar

Ein Bild, dass es beim Sehnder Schützenfest so nicht mehr geben wird: Das Duo Second Sound trat im vergangenen Jahr auf der Makrtplatzbühne auf, die jetzt wegfällt.

Quelle: Michael Schütz

Sehnde. „Wir hatten dort im vergangenen Jahr wirklich gute Bands“, betont Behrens. Trotzdem seien mitunter nur etwa 25 Zuhörer vor der Bühne gewesen. Das sei indiskutabel, und Behrens spricht von einem „dicken finanziellen Minus“, dass die SG nun nicht mehr tragen wolle.

Die Bühne auf dem Marktplatz hatte einst zu dem groß angelegten Konzept gehört, das Schützenfest aus dem Abseits an der Chaussee-straße zu holen und im Herzen Sehndes zu platzieren. Grundsätzlich ändert sich daran auch nichts. Das Fest steigt auch in diesem Jahr (3. bis 5. Juni) direkt neben dem Rathaus in der Innenstadt.

Abgesehen von der Marktplatzbühne halten die Sehnder Schützen auch weitgehend am bewährten Festablauf fest. Gut angekommen sei im vergangenen Jahr außerdem der erstmals auf die Beine gestellten Umzug für Kinder, heißt es. Ihn wird es daher auch in diesem Jahr geben.

Eine kleine Änderung erleben allerdings die Gäste bei der Party im Festzelt am Freitagabend. Dort spielt keine Band mehr, stattdessen soll ein Diskjockeyduo (Deejay Playman) für Stimmung sorgen. „Jüngere Leute wollen lieber einen DJ, und wir wollen junges Publikum ansprechen“, meint Behrens.
Das Sehnder Stadtschützenfest beginnt am Freitag, 3. Juni, um 17  Uhr mit dem Treffen der Schützen im Festzelt. Es schließen sich ein Ausmarsch und die beliebten Ständchen bei den Seniorenheimen an. Ab 19 Uhr gibt es im Festzelt die Vesper für jedermann samt Pokalverleihung an die Vereine, Verbände und Betriebe.

Höhepunkte am Sonnabend, 4. Juni, sind um 14 Uhr der Ausmarsch zum Anbringen der Königsscheiben, der Kinderumzug (15 Uhr) und die Kinderdisko (15.30 Uhr) sowie das Programm im Festzelt ab 20 Uhr.

Am Sonntag, 5. Juni, beginnt der Schützenfesttag mit einem Gottesdienst im Festzelt um 10.30 Uhr. Für das Königsessen ab 12 Uhr ist der Vorverkauf bereits angelaufen. Es gibt die Tickets zum Preis von 14,50 Euro (7 Euro für Kinder) unter anderem in der Schützenklause. Der Festumzug am Sonntagnachmittag beginnt um 14.30 Uhr, gegen 15.20 Uhr schließt sich die Parade der sechs beteiligten Musikzüge an.

Von Achim Gückel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6sp7w1elrkm1nikapk4p
Buslinie 371 bindet jetzt Sehndes Norden an

Fotostrecke Sehnde: Buslinie 371 bindet jetzt Sehndes Norden an