Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Kanalsanierung erfordert neue Hausanschlüsse

Sehnde Kanalsanierung erfordert neue Hausanschlüsse

Die Baumaßnahmen in den Straßen Salzburg und Wehmkamp schreiten zügig voran. Bagger tragen großflächig Erdreich ab, damit neue Schmutz- und Regenwasserrohre verlegt werden können. Die Straße Salzburg ist auf einem etwa 50 Meter langem Bereich tief aufgerissen und für Verkehr und Fußgänger gesperrt.

Voriger Artikel
Neue Chance auf Hortplätze in Sehnde
Nächster Artikel
Musikschul-Schülerinnen erlangen zweite Plätze

Ein Bereich der Straße Salzburg in der Nähe der Kindertagesstätte Rethmar ist derzeit für den Verkehr gesperrt.

Quelle: Gabriele Gerner

Rethmar. Die Kindergartenkinder in Rethmar haben ihre Freude. Täglich bietet sich ihnen auf dem Weg zur Kita und nach Hause ein spannendes Schauspiel: Bauarbeiter buddeln die Straßen auf, Bagger verteilen Erde und Schotter. An den Straßenrändern bilden sich hohe Haufen ausgebaggerter Erde. Seit Ende März führt eine Firma aus Celle im Auftrag der Stadtwerke und der Stadt Sehnde die Bauarbeiten im Bereich der Straßen Salzburg und Wehmkamp aus. Es gilt, die alten Schmutz- und Regenwasserkanäle gegen neue auszutauschen und dementsprechend Hausanschlüsse zu verlegen.

Bis zur Fertigstellung Ende August ist noch einiges zu tun: Insgesamt werden mehr als 300 Meter Schmutz- und Regenwasserkanal sowie 110 Meter Hausanschlüsse verlegt. Dazu müssen 1530 Quadratmeter Betonbefestigung sowie mehr als 1000 Quadratmeter unbefestigte Flächen aufgebrochen und abgefahren werden. Dazu kommen mehr als 2000 Quadratmeter Pflaster, die neu verlegt werden müssen. Zusätzlich legen die Bauarbeiter 640 Quadratmeter Schotterrasenfläche an und führen auf 490 Quadratmetern Bordsteinarbeiten durch.

"Die Firma ist gut im Zeitplan", sagt Ulrich Jahnke, Mitarbeiter des Fachdienstes Stadtentwicklung, Straßen und Grünflächen. Die milde Witterung habe bislang ein zügiges Arbeiten ermöglicht. Anfangs habe es eine kleine Verzögerung gegeben, da bei der Verlegung der Versorgungsleitung Probleme auftauchten: "Doch das haben die Mitarbeiter bereits wieder aufgeholt." Die Arbeiten liefen planmäßig, Beschwerden von Anwohnern gäbe es bislang keine, sagt Jahnke. Auch dem Schützenfest stünden die Bauarbeiten nicht im Wege. Im Sommer wird dann noch zusätzlich die Bundesstraße 65 im Bereich der Ortsdurchfahrt sowie zwischen Evern und Haimar saniert.

doc6un5y53m25e134d69kaj

Auch im Wehmkamp wird das Erdreich großflächig abgegraben. Hohe Erdhügel flankieren die Straßenränder.

Quelle: Gabriele Gerner

Von Gabriele Gerner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6w6nc8zjompq47992un
Im Garten ziehen Greifvögel ihre Jungen groß

Fotostrecke Sehnde: Im Garten ziehen Greifvögel ihre Jungen groß