Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Diebe brechen Autos in Serie auf

Sehnde Diebe brechen Autos in Serie auf

Diebe sind in der Nacht zum Dienstag durch das Dorf gezogen und haben sieben Autos aufgebrochen. In fünf Fällen bauten sie Airbags und Navigationsgeräte aus. Die Polizei meint, dass der Gesamtschaden deutlich über 10 000 Euro liegen dürfte.

Voriger Artikel
Beim Weihnachtsmarkt den Kirchturm besteigen
Nächster Artikel
Frau entgeht nur knapp Zusammenstoß mit Baum

Die Polizei vermeldet eine Serie von Autoaufbrüchen in Höver.

Quelle: Kai Remmers

Höver. Sämtliche Tatorte befinden sich im östlichen Bereich der Ortschaft und liegen nicht allzu weit auseinander. Dreimal schlugen die Autoaufbrecher an der Hilda-Rempel-Straße zu, zweimal an der Lindertstraße und jeweils einmal an den Straßen Im Stiegfeld und Gartenwinkel. In sechs Fällen gingen sie Fahrzeuge der Marke Mercedes Benz an, in einem Fall einen BMW.

Auffallend ist auch, dass die Täter bei den Einbrüchen in allen sieben Autos dieselbe Methode anwendeten. Sie schlugen die hinteren Dreiecksscheiben ein. Nur in zwei Fällen gelangten sie nicht in das Innere der Wagen.

Eine derartige Serie von Autoaufbrüchen in einer Nacht und auf engstem Raum hat es im Sehnder Stadtgebiet nach Auskunft der Polizei lange nicht gegeben. Höver sei aber wegen der nahen Bundesstraße 65 und Autobahn 7, die einen schnelle Flucht ermöglichen, möglicherweise ein günstiges Pflaster für Autoaufbrecher.

Von Achim Gückel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6sl6051dml0xkywoizj
KGS-Schüler verwöhnen ihre Gäste mit Musik

Fotostrecke Sehnde: KGS-Schüler verwöhnen ihre Gäste mit Musik