Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Bürger können über Integration mitdiskutieren

Sehnde Bürger können über Integration mitdiskutieren

„Wie bekommen wir ein gutes Miteinander vor Ort hin?“ Unter diesem Motto lädt der SPD-Bundestagsabgeordnete Matthias Miersch vor dem Hintergrund der sich häufenden Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte für Dienstag, 12. Juli, um 18 Uhr ins Apart Hotel, Peiner Straße 7, nach Sehnde ein.

Voriger Artikel
Bennwig tritt als Parteilose für Ortsrat an
Nächster Artikel
Altbürgermeister besuchen Regionalmuseum

Symbolbild

Quelle: dpa

Sehnde. Zu Gast ist Erich Marks, Geschäftsführer des Landespräventionsrates. Zusammen mit der Integrationslotsin Hiltrud Schwetje sowie dem Sehnder SPD-Fraktionschef Olaf Kruse will Miersch das Thema erörtern. „Ziel der Veranstaltung ist, Möglichkeiten gelungener Präventionsarbeit bei der frühzeitigen Auflösung wechselseitiger Vorbehalte aufzuzeigen“, sagt Miersch.

Er habe dabei nicht nur die Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte, sondern auch die Sorgen der Bürger im Umgang mit den Neubürgern und fremden Kulturen vor Augen. Man wolle in der Veranstaltung gelebte Willkommenskultur beleuchten und aufzeigen, „wie gutes Zusammenleben gelingen kann“, sagt Miersch.

Anmeldungen für die Diskussion nimmt das Wahlkreisbüro per E-Mail an matthias.mierschwk@bundestag.de und unter Telefon (05 11) 1 67 43 03 entgegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6so9i8dwhrm1kxjcx11q
Einbrecher wüten im Bonhoefferhaus

Fotostrecke Sehnde: Einbrecher wüten im Bonhoefferhaus