Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Feuerwehr hatte einsatzreichstes Jahr seit Gründung

Müllingen/Wirringen Feuerwehr hatte einsatzreichstes Jahr seit Gründung

Auf das einsatzstärkste Jahr seit ihrer Gründung vor mehr als 100 Jahren können die Ortsfeuerwehren Müllingen und Wirringen zurückblicken. 31-mal rückten die Brandbekämpfer im vergangenen Jahr zu Einsätzen aus.

Voriger Artikel
Das Buch zum Sehnder Kalibergbau
Nächster Artikel
Flüchtlingsunterkunft: Hotelstandard überzeugt

In der Ortsfeuerwehr Müllingen-Wirringen sind einige Mitglieder geehrt, befördert und ausgezeichnet worden.

Quelle: privat

Müllingen/Wirringen. Die vor einem Jahr aus beiden Orten fusionierte Ortsfeuerwehr Müllingen-Wirringen rückte zu vier Brandeinsätzen, acht technischen Hilfeleistungen, zwölf Einsätzen bei Gefahrgutunfällen, drei Alarmübungen, zwei nachbarschaftlichen Löschhilfen und zwei Fehlalarmen aus. Das teilte Ortsbrandmeister Thomas Grun bei der Jahresversammlung mit. Beide Feuerwehren zählen 41 Aktive, davon elf Atemschutzgeräteträger. Insgesamt hat die Ortsfeuerwehr 244 Mitglieder.

Eine positive Bilanz zog der Ortsbrandmeister nach der Fusion im vergangenen Jahr - denn es gab keine Austritte. „Leider wurde das Ziel, mehr Mitglieder zu gewinnen, nicht erreicht“, bedauerte Grun. Dafür schreite die Anschaffung eines neuen Löschgruppenfahrzeugs voran. Das neue Fahrzeug soll den mittlerweile 30 Jahre alten Wagen ersetzen. „Wenn alles rundläuft, bekommen wir es im nächsten Jahr“, sagte Grun.

Darüber hinaus wurde Bernhard Illguth für seine 60-jährige Mitgliedschaft in der freiwilligen Feuerwehr geehrt. Der 78-Jährige erhielt die Auszeichnung vom stellvertretenden Stadtbrandmeister Diethelm Huch. Mit der Ehrennadel in Bronze vom Landesfeuerwehrverband Niedersachsen wurde Hans-Joachim Hilgert für besondere Verdienste ausgezeichnet.

Weil er die Nachwuchsarbeit besonders gefördert und stark vorangetrieben hat, erhielt Jugendfeuerwehrwart Matthias Grun eine besondere Ehrung der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr.

von Katerina Jarolim-Vormeier

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6sml66u4nfr1xijqerv
Geselligkeit steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Sehnde: Geselligkeit steht im Mittelpunkt