Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Feuerwehr übt in einem Abbruchhaus

Bolzum Feuerwehr übt in einem Abbruchhaus

Bei einer Übung der Feuerwehr Bolzum am Sonnabend gegen 9 Uhr wurde in einem Gebäude an der Wehminger Straße 15 ein Hausbrand simuliert. Für die Löscharbeiten musste die Straße zeitweise halbseitig gesperrt werden.

Voriger Artikel
Wilkening verabschiedet zwei Chefärzte
Nächster Artikel
KGS-Schüler beziehen O-Trakt

Die Feuerwehr sucht im Haus nach Personen.

Quelle: Feuerwehr

Sehnde. Aus dem Haus stieg Rauch, als die Einsatzkräfte eintrafen. Die Helfer mussten die Eingangstür aufbrechen, um in das brennende Gebäude zu gelangen. Sie hatten keine Informationen, ob sich noch Personen in dem Gebäude befinden. Unter schwerem Atemschutz kämpften sich die Feuerwehrleute durch die einzelnen Räume, bis sie nach kurzer Zeit zwei Personen fanden. Diese brachten sie ins Freie.

Parallel ließ der Einsatzleiter Manfred Langeloh die Ortsfeuerwehr Wehmingen nachalarmieren, denn der Brand drohte, auf Nachbargebäude überzugreifen. Die Feuerwehrleute mussten eine Wasserversorgung zu einem nahe liegenden offenen Gewässer aufbauen. Dafür wurde die Wehminger Straße halbseitig gesperrt. Die beiden Ortsfeuerwehren waren mit 34 Helfern im Einsatz.

Bolzums Ortsbrandmeister Gerald Lehrke war mit dem Ergebnis der Übung zufrieden. Die Einsatzkräfte hätten die einzelnen Aufgaben gut abgearbeitet, sagte er. Ein Glücksfall sei es für die Feuerwehr gewesen, das abbruchreife Haus für die Übung nutzen zu können, hieß es.

Von Patricia Oswald-Kipper

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6so9i8dwhrm1kxjcx11q
Einbrecher wüten im Bonhoefferhaus

Fotostrecke Sehnde: Einbrecher wüten im Bonhoefferhaus