Volltextsuche über das Angebot:

32 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Spielhaus in Brand gesetzt

Sehnde Spielhaus in Brand gesetzt

Unbekannte Täter haben am Donnerstag ein Kinderspielhaus auf einem Grundstück an der Lobker Straße in Brand gesetzt. Die Feuerwehrleute verhinderten, dass das Feuer auf ein benachbartes Gebäude übergriff. Verletzt wurde niemand. Brandermittler der Polizei untersuchten am Freitag das Grundstück.

Voriger Artikel
Hund Sammy sagt Danke bei seinen Rettern
Nächster Artikel
Schwelbrand auf Grüngutplatz

Das Spielhaus in Klein Lobke ist völlig zerstört.

Quelle: Feuerwehr

Klein Lobke. Als die Feuerwehrleute gegen 16.40 Uhr an der Brandstelle eintrafen, stand das rund acht Quadratmeter große Spielhaus bereits im Vollbrand. Der 66-jährige Eigentümer hatte den Brand zuerst entdeckt und zuvor bereits selbst vergeblich versucht, das Feuer zu löschen.

Die Flammen hatten bereits auf den Dachstuhl der Laube übergegriffen. Die Feuerwehrleute leiteten sofort die Brandbekämpfung ein. Mittels eines sogenannten C-Rohres wurden die Flammen unter Atemschutz von den Einsatzkräften bekämpft. Parallel wurde von der Feuerwehr eine sogenannte Riegelstellung aufgebaut, um das Nachbargebäude vor dem Übergriff der Flammen zu schützen.

"Das mit Holz verkleidete Spielhaus wurde stark beschädigt", sagt Feuerwehr-Sprecher Chris Rühmkorf. Die Feuerwehr war an dem Nachmittag mit fünf Fahrzeugen und 30 Feuerwehrleuten im Einsatz.

Laut Polizei ist das Obergeschoss des Häuschens völlig ausgebrannt und nun nicht mehr nutzbar. Der Schaden wird auf 1.000 Euro geschätzt. Ein benachbartes Gebäude konnte die Feuerwehr durch den gezielten und frühzeitigen Einsatz retten. Es blieb unbeschädigt.

Beamte der Kriminalpolizei haben am Freitag ihre Ermittlungen auf dem Grundstück aufgenommen. Sie gehen davon aus, dass das Feuer vorsätzlich verursacht wurde. Daher hat die Polizei ein Strafverfahren wegen Brandstiftung eingeleitet. Die Polizei sucht nun Zeugen für den Vorfall. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer (05 11) 1 09 55 55 entgegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Patricia Oswald-Kipper

doc6vhef00prj6nhz97e2r
Bei Wassel brennen Heuballen

Fotostrecke Sehnde: Bei Wassel brennen Heuballen