Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Fotogruppe lässt Bergfest nochmal aufleben

Sehnde Fotogruppe lässt Bergfest nochmal aufleben

Die Kalihalde im Sonnenuntergang, ein Pärchen beim Selfie vor der weiten Landschaft und Besucher im Kettenkarussell am Abhang: Beim Bergfest gab es viele schöne Motive. Diese Momente will die Fotogruppe Sehnde in einer Ausstellung noch einmal Revue passieren lassen - und gleichzeitig ihr einjähriges Bestehen feiern.

Voriger Artikel
Avacon-Gebäude wird vorerst kein Flüchtlingsheim
Nächster Artikel
KGS-Schüler erleben echten Schriftsteller

Reiner Luck hat ein Pärchen beim Selfie abgelichtet.

Quelle: privat

Sehnde. Die Fotogruppe besteht aus 15 ambitionierten Hobbyfotografen, die sich alle 14 Tage austauschen, Bilder am PC bearbeiten oder Fotoausflüge unternehmen - ob zum Sehnder "Kalimandscharo", zum Straßenbahnmuseum in Wehmingen, in den Zoo Hannover oder zum Feuerwerk nach Herrenhausen. Für die Fotoausstellung im Kompetenzcenter der Sparkasse an der Peiner Straße haben sie aus Hunderten Motiven 15 großformatige Bilder ausgewählt, die noch rund zwei Wochen in der Schalterhalle zu sehen sind. Im vergangenen Jahr gab es dort eine Ausstellung über die alte Schmiede an der Gretenberger Straße.

Das nächste Projekt beschäftige sich mit Tropfen-Fotografie, kündigt Reiner Luck an, neben Brigitte Thomas einer der Initiatoren.

doc6s9bsp0jxzs6bm58f6f

Fotostrecke Sehnde: Fotogruppe lässt Bergfest nochmal aufleben

Zur Bildergalerie

Von Oliver Kühn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6sorx6nci7cuz7c6hn8
Verträge mit Windwärts verunsichern Anwohner

Fotostrecke Sehnde: Verträge mit Windwärts verunsichern Anwohner