Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Sanierung der Ortsdurchfahrten bringt Ungemach

Sehnde Sanierung der Ortsdurchfahrten bringt Ungemach

Die ursprünglich bereits für vergangenen Herbst geplante Sanierung der Landesstraße 410 - die Ortsdurchfahrten Bolzum und Wehmingen - beginnt nun in der nächsten Woche. Autofahrer müssen bis zum 20. Oktober mit Behinderungen durch Umleitungen und Anwohner mit Verkehrs- sowie Baulärm rechnen.

Voriger Artikel
Bolzums Kirche ist jetzt ein Schmuckstück
Nächster Artikel
Gleispflege ist Thema beim Entdeckertag

Schlaglöcher und marode Seitenränder: Die Sanierung der Ortsdurchfahrt Wehmingen ist überfällig.

Quelle: Oliver Kühn

Bolzum/Wehmingen. Schlaglöcher, Verwerfungen in der Fahrbahn und marode Seitenränder: Die Landesstraße 410 sei in einem "miserablen Zustand", hatte Bolzums Ortsbürgermeisterin Silke Lesemann schon seit Jahren moniert. Vor der miesen Fahrbahn warnen auch Schilder am Straßenrand. Nun soll dem ein Ende gesetzt werden. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr teilt dazu mit, dass der Verkehr auf der Wehminger Straße von Montag, 11. September, bis Freitag, 29. September, mit einer Ampel abschnittsweise an der Baustelle vorbeigeführt wird. Doch es sind auch Vollsperrungen vorgesehen: Dies betrifft den August-Hennies-Weg von der Straße Am Anger bis zur Höhe Marktstraße in der Zeit vom 11. September bis 13. Oktober. Die Wehminger Straße ist vom 4. bis zum 13. Oktober voll gesperrt, der Kreuzungsbereich von August-Hennies-Weg und Marktstraße vom 14. bis zum 16. Oktober.

Alle dann noch erforderlichen Restarbeiten sollen zwischen dem 16. und 20. Oktober erledigt werden. Die Kosten liegen bei etwa 500.000 Euro. Die jeweiligen Umleitungsstrecken werden ausgeschildert, kündigt die Landesbehörde an. Die Sanierungsarbeiten und der Umleitungsverkehr würden aber "leider Belastungen für das Gebiet rund um die Ortschaften mit sich bringen" - Ortskundige werden deshalb gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren.

Ursprünglich sollten die Ortsdurchfahrten bereits im vergangenen Herbst im Anschluss an die Arbeiten an der L 411 zwischen Sehnde und Clauen erneuert werden. Doch da sich diese Sanierung verzögert hatte und die dafür notwendige Umleitung zum Teil über Bolzum führte, hatte die Behörde die L 410 damals noch nicht in Angriff nehmen können.

doc6wl0vnumtgmoluv44ts

Fotostrecke Sehnde: Sanierung der Ortsdurchfahrten bringt Ungemach

Zur Bildergalerie

Von Oliver Kühn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xxuryryxmww9hdrob5
Kriegerdenkmal soll zum Mahnmal werden

Fotostrecke Sehnde: Kriegerdenkmal soll zum Mahnmal werden