Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Geretteter flüchtet aus dem Krankenhaus

Skurriler Feuerwehreinsatz Geretteter flüchtet aus dem Krankenhaus

Reifen und Autoteile in Schutt und Asche: In Sehnde ist in der Nacht zu Freitag eine Lagerhalle in Brand geraten. Die Feuerwehr hat dabei einen Mann aus den Flammen gerettet - anschließend flüchtete er aus dem Krankenhaus.

Voriger Artikel
Posträuber aus Sehnde gefasst
Nächster Artikel
21-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 65
Quelle: Tim Schaarschmidt

Sehnde. Eine Lagerhalle ist in der Nacht zu Freitag in Sehnde (Region Hannover) in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr war mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz und rettete einen vermissten Mann aus dem Feuer, wie ein Sprecher mitteilte. Der 53 Jahre alte Mann hatte in der Werkstatt offenbar vorübergehend gewohnt. Er wurde mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Der Mann aus Lettland ist anschließend aus dem Krankenhaus geflüchtet. Die Ermittler vermuten, dass er sich illegal in Deutschland aufhält.

Die Polizei geht von einem technischen Defekt als Ursache für das Feuer aus. Der entstandene Schaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt.

jhf/dpa

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xxuryryxmww9hdrob5
Kriegerdenkmal soll zum Mahnmal werden

Fotostrecke Sehnde: Kriegerdenkmal soll zum Mahnmal werden