Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Grüne: Kein Eingriff in Stadtwald Papenholz

Sehnde Grüne: Kein Eingriff in Stadtwald Papenholz

"Hände weg vom Papenholz" - unter dieses Motto haben Bündnis 90/Die Grünen ihre Fraktionssitzung gestellt, die am Freitag, 5. Mai, ab 17 Uhr in der Mensa der Kooperativen Gesamtschule Sehnde (KGS) stattfindet. Dazu ist die Öffentlichkeit ausdrücklich eingeladen. Beginn ist um 17 Uhr.

Voriger Artikel
Nach Kita-Einbruch: Polizei nimmt Mann fest
Nächster Artikel
Anwohner haben sich Grünstreifen einverleibt

Die rote Linie zeigt nach Angaben der Grünen die geplante Fläche, um die das Papenholz für eine Bebauung verkleinert werden soll.

Quelle: privat

Sehnde. Damit die Stadt Planungsfreiheit für eine mögliche Erweiterung der KGS bekommt, hatte der Rat im März beschlossen, 8400 der insgesamt 72.000 Quadratmeter aus dem geschützten Landschaftsbestandteil herauszunehmen - das sind etwa 12 Prozent des Stadtwaldes. Einzig die Grünen hatten dagegen gestimmt, der Fraktionsvorsitzende Günter Pöser sprach damals von einem "Drama". "Dass wollen und werden wir verhindern", sagt er jetzt.

Warum die Überlegungen für den Erweiterungsbau von 14 bis 16 Klassenräumen eine Satzungsänderung in diesem Umfang nötig mache, erschließe sich den Grünen nicht. "Leider konnten wir uns mit unserer Idee nicht durchsetzen, einen zweiten Standort zu entwickeln", bedauert Pöser. Ein Ortstermin am Freitag solle deshalb verdeutlichen, wie viel Fläche 8000 Quadratmeter sind. Auch warum das Papenholz als "grüne Lunge der Stadt" für Menschen, Tiere und Pflanzen wichtig sei, soll in der öffentlichen Fraktionssitzung erklärt werden.

Von Oliver Kühn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6warjt1duo2cmuj7669
Die Stadt bittet zum dritten Generationentag

Fotostrecke Sehnde: Die Stadt bittet zum dritten Generationentag