Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Museum zeigt frisch restaurierte Trams

Sehnde Museum zeigt frisch restaurierte Trams

Das Straßenbahnmuseum bei Wehmingen hat zum Saisonauftakt am Sonntag nicht nur frisch restaurierte Triebwagen präsentiert. Es kündigte auch eine besonders große Palette von Sonderveranstaltungen für dieses Jahr an.

Voriger Artikel
Heizlüfter in Aufenthaltsraum brennt
Nächster Artikel
Das Schweigen fällt beim Wandern schwer

Ein Schmuckstück wird komplett überholt: Dietmar Heintz (links) und Heiko Häring werkeln im Inneren des Triebwagens, Baujahr 1943.

Quelle: Katja Eggers

Wehmingen. Neben "Klassikern" wie dem Oldtimertreffen und dem Regionsentdeckertag hat der Museumsverein in diesem Jahr auch wieder die beliebte und nur alle drei Jahre stattfindende  Playmobil-Schau im Repertoire. Ganz neu sind das BMW-Isetta-Treffen am Pfingstsonntag und ein Landrover-Treffen Ende Oktober. Das Oktoberfest wird zudem erstmals auf drei Tage ausgeweitet und findet auch am Tag der Einheit statt. Anlässlich des 30-jährigen Bestehens des Museumsvereins ist in diesem Jahr ein weiteres Groß-Event geplant.

"Mit den Sonderveranstaltungen ziehen wir mehr Besucher an als mit unseren normalen Besuchertagen sonntags", erklärte Bodo Krüger vom Museumsverein. Allein beim Oldtimer-Tag verzeichnet das Museum stets rund 2000 Gäste. Für 2016 hat Krüger insgesamt mehr als 12.000 Besucher gezählt.

Zum Saisonauftakt am Sonntag wartete der 376 Mitglieder starke Verein zudem mit frisch restaurierten Straßenbahnwagen auf. Sowohl hannoversche Wagen als auch Trams aus anderen Städten, die mehrere Jahre nicht mehr im Einsatz waren, wurden in der Winterpause vom zehnköpfigen Werkstatt-Team überholt.

Die Besucher konnten am Sonntag etwa einen so genannten Aufbauwagen bewundern. Das Fahrgestell stammte dabei noch aus dem Jahr 1928, der Oberbau hingegen aus den Fünfzigerjahren. "Der Aufbauwagen ist in Hannover bis 1977 gefahren und wurde nach und nach ausgemustert, als die modernen Großraumwagen kamen", erklärte Krüger.

In den beiden Werkstätten im Lokschuppen und im Kesselhaus gehen die Reparaturarbeiten aber auch während der Saison weiter. Mit einem Triebwagen, Baujahr 1943, wird dort laut Ingo Papenmeier vom Werkstatt-Team derzeit "ein echtes Schmuckstück" überholt. Die Helfer erneuern die Elektrik, die Bleche und die Kabel, lackieren das Dach und die Holzteile für die Inneneinrichtung, arbeiten die Fensterrahmen auf und setzen neue Scheiben ein.

Auf der Brache hinter der Werkstatt im Kesselhaus soll in diesem Jahr eine zweite Halle entstehen. "Ziel ist es, dann alle 134 Fahrzeuge unter ein geschütztes Dach zu bringen", sagte Krüger. Bisher stehen noch 30 Trams draußen.

Noch mehr Sonderveranstaltungen

Ostereiersuche für Kinder am Sonntag, und Montag, 16. und 17. April.

Schau des Reservistenverbands mit historischen Fahrzeugen aus der Zeit nach 1945 am Sonnabend und Sonntag, 6. und 7. Mai.

Historische und zeitgemäße Fahrzeuge des Katastrophenschutzes am 25. und 28. Mai.
BMW-Isetta-Treffen mit mehr als 40 der urigen „Knutschkugeln“ am 4. Juni.

Modell-LKWs und - Baumaschinen in Aktion am 10. und 11. Juni.

Kindertag und Eröffnung der Playmobilschau am 18. Juni und anschließender Ausstellung bis einschließlich 6. August.

Oldtimertreffen für etwa 400 PKW- und Zweirad-Oldtimer am 13. August.

Modellbahntage mit großen Modellbahnen und der museumseigenen H0-Modellanlage am 26. und 27. August.

Entdeckertag der Region am 10. September.

Oktoberfest am 30. September, 1. und 3. Oktober.

Land Rover-Treffen mit mehr als 100 Fahrzeugen am 29. Oktober.

Herbststimmung zum Saisonausklang am 31. Oktober.

Nikolausfahrten mit kleinen Geschenken für Kinder am 10. Dezember.

doc6ubt0vrizpz1mr0gj62b

Fotostrecke Sehnde: Museum zeigt frisch restaurierte Trams

Zur Bildergalerie

Von Katja Eggers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6w6nc8zjompq47992un
Im Garten ziehen Greifvögel ihre Jungen groß

Fotostrecke Sehnde: Im Garten ziehen Greifvögel ihre Jungen groß