Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Käfer und Beetle glänzen in der Sonne

Sehnde Käfer und Beetle glänzen in der Sonne

Das Hannoversche Straßenbahnmuseum hat am Sonntag erstmals ein Treffen für Freunde der VW-Modelle Käfer, New Beetle und Beetle organisiert. Die Besucher waren vor allem von den historischen Käfern begeistert. Die stolzen Besitzer gewährten denn auch gern Blicke ins Innere und unter die Motorhauben.

Voriger Artikel
Kanal-Lauf Rethmar: Minis räumen Medaillen ab
Nächster Artikel
Noch freie Plätze für Ferienaktionen

Silas Eramo (links) und Christopher Neubauer stellen beim Beetle-Treffen ihre Käfer, Baujahr 1961, aus.

Quelle: Katja Eggers

Wehmingen. "Am Käfer ist einfach alles schön - das sind Autos mit ganz viel Charme", schwärmte Christopher Neubauer aus Kreuzriehe bei Schaumburg. Sein elfenbeinweißer Käfer, Baujahr 1961, mit dem nostalgischen Deko-Koffer auf dem Dachgepäckträger war beim Beetle-Treffen auf Hohenfels ein beliebtes Fotomotiv.

Außer dem Dachgepäckträger und den Radkappen ist an Neubauers Käfer aber fast alles original. "Sogar der Lack ist noch der erste", sagte der Oldtimer-Fan stolz. Den Käfer nennt er seit zwei Jahren sein Eigen. Gefunden hat er ihn im Internet - zwei Familienväter boten das 34 PS starke Vehikel seinerzeit zum Schnäppchenpreis an. "Ganz ohne Rost", wie Neubauer betont.

Zusammen mit Kumpel Silas Eramo arbeitete er den Käfer in der heimischen Garage auf. "Das Schöne ist, dass das Auto so einfach konstruiert ist, dass man noch alles selber reparieren kann", sagte Neubauer. Egal, wo er und sein Kumpel mit dem Käfer auftauchen - die Leute halten inne und gucken. "Die winken und lachen und freuen sich", sagte Neubauer.

Die Käfer waren im Straßenbahnmuseum allerdings etwas in der Unterzahl. Von VW waren dort vor allem die New-Beetle-Modelle und ihre Nachfolger, die Beetle, zu sehen. Auf dem Museumsgelände standen sie mit den Käfern in Reih und Glied und glänzten in der Sonne. Laut Bodo Krüger vom Museumsverein waren es vormittags schon mehr als 40 Autos. Im Vorfeld hatten sich gut 200 Aussteller angemeldet.

Die Idee zu dem Beetler-Treffen hatte Beetle-Besitzerin Nicole Rademacher vom Museumsverein. Wenn das Treffen gut angenommen wird, will das Straßenbahnmuseum die Veranstaltung wiederholen.

doc6qbzggl33tkl9dmjf63

Fotostrecke Sehnde: Käfer und Beetle glänzen in der Sonne

Zur Bildergalerie

Von Katja Eggers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6sorx6nci7cuz7c6hn8
Verträge mit Windwärts verunsichern Anwohner

Fotostrecke Sehnde: Verträge mit Windwärts verunsichern Anwohner