Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Damals war's: Heimatbund hat neuen Kalender

Sehnde Damals war's: Heimatbund hat neuen Kalender

Die Heuernte mit Leiterwagen und Pferdegespann, ein Umzug mit dem Pferdefuhrwerk, die ehemalige Gaststätte "Weißer Bär" und einer der ersten Motorradfahrer im Dorf - das sind nur einige der Motive im neuen Jahreskalender "Damals war's" des Heimatbundes Unser Höver für 2017.

Voriger Artikel
Falscher Anwalt erhält Bewährungsstrafe
Nächster Artikel
Wahrendorff: Unter den Mitarbeitern brodelt es

Die Leiterwagen bei der Ernte wurden um 1960 noch mit Pferden gezogen.

Quelle: privat

Höver. Alte Höveraner können sich vielleicht noch an die eine oder andere Begebenheit im Dorf erinnern. Etwa an die ehemalige Badestelle mit Umkleidehäuschen am Kanal. Auch davon gibt es ein verblichenes Foto. Aber auch die beiden früheren öffentlichen Zapfsäulen, die Vorgänger der Tankstellen, sind etwa auf dem Bild der Gaststätte "Weißer Bär" zu erkennen. Aber auch Handwagen, mit denen Milchkannen transportiert wurden sowie Jubiläen von Feuerwehr und Schützenverein sind festgehalten.

Ein kurzer Erläuterungstext hilft bei der Erinnerung durch die Jahrzehnte auf die Sprünge. "Fotos von Fußgängern und Radfahrern gibt es aber nicht", sagt Manfred Holaschke vom Heimatbund. Vielleicht im nächsten Kalender, denn viele Höveraner hätten noch alte Bilder auf dem Dachboden oder im Keller liegen. Auch das Stadtarchiv hat dem Verein bei der Suche geholfen.

 Der Jahreskalener 2017 ist in einer Auflage von 150 Exemplaren erschienen und kostet 12 Euro. Er kann bei Manfred Holaschke per E-Mail an vorstand@unser-hoever.de bestellt werden und ist zudem im Kiosk Zander, im Kosmetikstudio Heike Schäfer, im Studio Lier, bei der Firma Sodexo in der Kantine des Zementwerks, im Schützenheim Höver und in Kürze in Emis Backstube an der Brunnenstraße erhältlich.

doc6s04ifdxckov1pi36fm

Fotostrecke Sehnde: Damals war's: Heimatbund hat neuen Kalender

Zur Bildergalerie

Von Oliver Kühn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6sml66u4nfr1xijqerv
Geselligkeit steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Sehnde: Geselligkeit steht im Mittelpunkt