Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Helmut Süß ist neuer Ortsbürgermeister

Sehnde Helmut Süß ist neuer Ortsbürgermeister

Sehndes Kernstadt hat einen neuen Ortsbürgermeister: Die elf Mitglieder des Ortsrats haben in ihrer ersten Sitzung nach der Kommunalwahl Helmut Süß (SPD) gewählt. Die Entscheidung am Montagabend fiel einstimmig aus. Die Fraktionen hatten bewusst auf Gegenkandidaten und eine Kampfkandidatur verzichtet.

Voriger Artikel
Dieb stiehlt Schmuck aus dem Schlafzimmer
Nächster Artikel
Ortsrat Sehnde: Kein Geld für Kriegerdenkmal

Die ehemalige Sehnder Ortsbürgermeisterin Regine Höft (SPD) übergibt den Rathausschlüssel symbolisch an ihren Nachfolger und Parteifreund Helmut Süß.

Quelle: Oliver Kühn

Sehnde. Die Wahl von Süß als Nachfolger seiner Parteifreundin Regine Höft war vorherzusehen: Im Ortsrat verfügen SPD und CDU jeweils über fünf Sitze, Zünglein an der Waage ist Einzelkandidat Detlef Waltz von den Grünen. Da die Grünen im Rat der Stadt mit der SPD eine Gruppe gebildet haben, war ein Umschwenken im Ortsrat auf einen CDU-Ortsbürgermeister unrealistisch. Dies habe Waltz in Sondierungsgesprächen auch offen gesagt, meint Ann-Katrin Lehrke, Sprecherin der CDU-Ortsratsfrakion: "Wir haben uns deshalb im Vorfeld auch mit der SPD geeinigt, dass wir dafür die beiden Stellvertreter stellen." Dies sind Hartmut Völksen und Ralf Marotzke, die ebenfalls einstimmig gewählt wurden.

Auf einer Kampfabstimmung mit geheimer Wahl zu beharren, hätte keinem geholfen, sagt Lehrke. Und womöglich die Atmosphäre vergiftet wie in Lehrte-Immensen, wo eine Koalition aus CDU, Grünen und Freier Wählergemeinschaft die SPD-Mehrheitsfraktion ausgebootet und einen christdemokratischen Kandidaten gewählt hatte. "Aber in Sehnde arbeiten wir ja schon lange gut zusammen", erklärt die CDU-Sprecherin. Das scheint zu stimmen: Der neue Ortsbürgermeister Helmut Süß sprach viele Ortsratsmitglieder mit "Du" an - auch von der Opposition.

Die scheidende Ortsbürgermeisterin Regine Höft hatte vorher die 45 Sitzungen in der vergangenen Wahlperiode Revue passieren lassen: "Wir waren ein fleißiger Ortsrat." Man habe etwa am Spielplatzkonzept, dem Masterplan für das Ortszentrum, dem neuen Wochenmarkt und der Zusammenlegung der Buslinien 371 und 372 mit einer Haltestelle am Friedhof mitgearbeitet - ein langjähriger Wunsch der Bevölkerung. "Für die Zukunft wünsche ich dem neuen Ortsrat ein glückliches Händchen", sagte Höft.

In der Sitzung ehrte Sehndes Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke noch Helmut Süß, Detlef Waltz und Werner Kracke für ihr bereits 15-jähriges kommunalpolitisches Engagement. Letzterer bedauerte den geringen Frauenanteil im neuen Ortsrat - nur zwei der elf Mitglieder sind Frauen. Ausgeschieden aus dem Ortsrat sind außer Höft noch Sanja Mathea und Meike Fahl (beide SPD) sowie Margreta Brenneke-Dörrie und Axel Scheithauer (beide CDU).

doc6scxhuso11er1pe2eiz

Fotostrecke Sehnde: Helmut Süß ist neuer Ortsbürgermeister

Zur Bildergalerie

Von Oliver Kühn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6sp7w1elrkm1nikapk4p
Buslinie 371 bindet jetzt Sehndes Norden an

Fotostrecke Sehnde: Buslinie 371 bindet jetzt Sehndes Norden an