Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Neuer Film zum Bergfest ist jetzt online

Sehnde Neuer Film zum Bergfest ist jetzt online

Wer noch einmal in Erinnerungen an das Sehnder Bergfest schwelgen möchte, hat dazu jetzt Gelegenheit: Hobbyfilmer Hans-Joachim Maack aus Evern hat die fünfte Auflage mit der Kamera begleitet und den Film kürzlich ins Internet gestellt. Der Beitrag ist zwölf Minuten lang und auf Youtube zu sehen.

Voriger Artikel
Die Pilze sprießen im Schmuddelwetter
Nächster Artikel
Sponsorenlauf bringt 7500 Euro für Schulhof

Sichten, aussortieren, schneiden: Das Filmmaterial hat Hans-Joachim Maack am heimischen Rechner bearbeitet.

Quelle: Katja Eggers

Sehnde/Evern. Ob bejubelte Bandauftritte, Vorführung der DRK-Rettungshunde, niedlicher Kindertanz, Fassbieranstich mit Sehndes Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke oder die nächtliche Feuershow: Hans-Joachim Maack lässt in seinem Film über das fünfte Sehnder Bergfest im August sowohl den Party-Sonnabend als auch den Familiensonntag noch einmal Revue passieren.

Dazu kommen ungewöhnliche Luftbilder. Die Firma Lakepix hat die Aufnahmen hoch über dem Festplatz mit einer Drohne eingefangen.

Alles in allem sind rund 40 Stunden Filmmaterial zusammengekommen. Maack hat mit drei verschiedenen Kameras und aus unterschiedlichen Perspektiven gedreht. Die meiste Arbeit fand jedoch später am heimischen Rechner statt. Dort hat Maack das Material gesichtet, unbrauchbare Szenen aussortiert, geschnitten, die passende Musikuntermalung ausgewählt und Bild und Ton aufeinander abgestimmt.

Herausgekommen ist keine Dokumentation, sondern ein zwölfminütiger Film, der vor allem die einzigartige Stimmung des Bergfestes widerspiegelt. "Wer zwölf Minuten Action erwartet, wird vermutlich enttäuscht sein", vermutet Maack. Dem Everner ging es vielmehr darum, noch einmal an die Höhepunkte der Sause in fast 100 Metern Höhe und die vielen Beteiligten zu erinnern.

Es ist bereits Maacks dritter Film über das Sehnder Bergfest. Der 69-Jährige hat auch schon die Bergfeste aus den Jahren 2009 und 2013 mit der Kamera begleitet. Sein Beitrag über die Sause von 2013 wurde auf Youtube mehr als 2000 Mal aufgerufen.

"Das Sehnder Bergfest ist einzigartig", schwärmt Maack. Die vielfältigen Eindrücke in bewegten Bildern festzuhalten und die kreative Arbeit am Computer haben ihm auch diesmal großen Spaß bereitet. Dass es auch noch einen vierten Bergfestfilm geben wird, ist allerdings eher unwahrscheinlich. "Der Aufwand ist einfach sehr, sehr hoch", sagt Maack.

doc6s6smquzn281jihnx7yx

Der Everner hat beim mittlerweile fünften Sehnder Bergfest wieder in luftiger Höhe gedreht.

Quelle: Katja Eggers

Von Katja Eggers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6sl6051dml0xkywoizj
KGS-Schüler verwöhnen ihre Gäste mit Musik

Fotostrecke Sehnde: KGS-Schüler verwöhnen ihre Gäste mit Musik