Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Hofflohmarkt zieht auch Flüchtlinge an

Sehnde Hofflohmarkt zieht auch Flüchtlinge an

Am Sonntag hat der Hofflohmarkt der Samosfreunde auf dem Hof Falkenhagen wieder zahlreiche Besucher angelockt.

Voriger Artikel
Hollari mit Frack und Pomade
Nächster Artikel
Diskussion um neue Struktur im Rathaus

Die passionierten Radfahrer Bente Hansen (von links) und Martin Hüttig erstehen bei Carsten Hausel einen Rad- und Wanderführer.

Quelle: Michael Schütz

Sehnde. Ein Rad- und Wanderführer hatte es Bente Hansen und Martin Hüttig angetan, als sie Sonntag über den Hofflohmarkt der Samosfreunde auf dem Hof Falkenhagen bummelten. „Wir brauchen wieder Ideen für Ausflüge“, meinten die beiden passionierten Radfahrer. Und so konnte Standbetreiber Carsten Hausel mit den beiden Sehndern ins Geschäft kommen.

Ohnehin sei der Besuch durchaus zufriedenstellend, meinte der Sehnder Hobbybeschicker, der zu Hause Platz schaffen wollte. „Wir hatten aber auch keine Erwartungen“, meinte Ehefrau Marina. „Wir wollten nur mal sehen, wie es läuft.“

Zufrieden zeigte sich auch Jürgen Falkenhagen von den Samosfreunden, die den Flohmarkt nach dem großen Erfolg im Sommer wiederholen wollten. Der Erlös kam der Feuerwehr auf der griechischen Insel Samos zugute, die die Sehnder seit Langem unterstützen. Falkenhagen hat auch beobachtet, dass viele Flüchtlinge auf den Markt kamen, um vor allem bei der Kleidung zu stöbern. Diesen Eindruck konnte auch Kim Meyer bestätigen. Sie hatte vor allem Kinderkleidung angeboten. „Bei Übergangskleidung wären noch mehr gekommen,“ vermutete die Lehrterin.

Von Michael Schütz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6sml66u4nfr1xijqerv
Geselligkeit steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Sehnde: Geselligkeit steht im Mittelpunkt