Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
777 Jahre Ilten: Kreatives Dorf, große Vielfalt

Sehnde 777 Jahre Ilten: Kreatives Dorf, große Vielfalt

Musik, Sport, Kunst und Kinderaktionen: Ilten hat am Sonnabend gezeigt, wie vielfältig es ist. Beim großen Dorffest zur ersten urkundlichen Erwähnung vor 777 Jahren wirkten rund 250 Teilnehmer mit.

Voriger Artikel
Eierproduzent: Es geht auch ohne Fipronil
Nächster Artikel
Haimars Junggesellen gewinnen den Dorfpokal

Bei der Ortsfeuerwehr löschen die Kinder mit dem Feuerlöscher.

Quelle: Katja Eggers

Die aus Vereinen und dem Ortsrat bestehende Arbeitsgemeinschaft Iltener Heimattage präsentierte für die große Dorfsause ein kunterbuntes Programm und hatte dafür die Hugo-Remmert-Straße zur Festmeile erklärt. Dort reihte sich ein Stand an den anderen. Vor allem für den Nachwuchs wurde viel geboten.

Beim DRK Ilten drehten die Besucher etwa am Glücksrad, bei den Jägern bestaunten sie ausgestopfte Tiere, beim Kaninchenzuchtverein F74 lebende Langohren. Auf zwei Bühnen traten unter anderem Iltens Kitakinder sowie Schüler der Wilhelm-Raabe-Grundschule und der Sprachheilschule des Großen Freien auf.

Der achtjährige Nick aus Höver, der in Ilten die Sprachheilschule besucht, gab mit seiner Klasse auf der Bühne am Schützenhaus ein kleines Konzert. "Wir haben gesungen", sagte er stolz. Im Anschluss bekam er bei der Ortsfeuerwehr einen großen Feuerwehrhelm aufgesetzt und durfte mit dem Feuerlöscher einen kleinen Brand löschen. Papa Torsten Kaiser lobte derweil das Fest. "Das ist schon toll, dass ein kleiner Ort so ein großes Programm auf die Beine stellt", sagte er.

Bärbel und Achim Buck freuten sich ebenfalls über das umfangreiche Angebot. "Das spiegelt das gesamte Dorfleben wieder", sagte Achim Buck. Erstaunt waren die beiden Iltener auch über die Vielfalt der örtlichen Kunstszene. Im Schützenhaus zeigten Iltener Künstler unter anderem Malerei, Tiffany-Kunst, selbst gestaltete Leuchttürme und Holzobjekte, die mit der Kettensäge entstanden sind. Die Kunstwerkstatt des Klinikums Wahrendorff bot Natursteinobjekte wie Windlichter, Vogeltränken und kleine Brunnen an.

Schützenchef Carsten Elges betonte, dass beim diesjährigen Dorffest erstmals auch Iltener Firmen mitmischten. Iltens stellvertretender Ortsbürgermeister Andreas Heinen freute sich zudem über die Spenden der Sponsoren. Iltens Landschlachterei etwa hatte passend zum Fest exakt 777 Bratwürstchen gegeben. In seiner Eröffnungsrede kündigte Heinen auch gleich schon das kommende Dorfjubiläum an. "800 Jahre Ilten wird eines der nächsten Feste sein", sagte er.

doc6w7r49vpg90tjpyvgyg

Fotostrecke Sehnde: 777 Jahre Ilten: Kreatives Dorf, große Vielfalt

Zur Bildergalerie

Von Katja Eggers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xql2miwo5218f8oinl9
Ein Schlagzeug kann auch melodisch sein

Fotostrecke Sehnde: Ein Schlagzeug kann auch melodisch sein