Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Linienbus hinterlässt lange Ölspur

Sehnde Linienbus hinterlässt lange Ölspur

Ein defekter Linienbus hat am Montagvormittag in Bolzum und Wehmingen auf einer Länge von etwa 1,2 Kilometern massiv Öl verloren. Die Feuerwehr musste in mehreren Straßen Bindemittel ausbringen, um das Schmiermittel zu beseitigen. Im Einsatz waren 20 Helfer aus Bolzum und Wehmingen.

Voriger Artikel
Holcim spendiert Bilm einen Grillplatz
Nächster Artikel
400.000 Euro für neue Weichen im Bahnhof

Die Feuerwehr muss in Bolzum eine lange Ölspur abstreuen.

Quelle: Feuerwehr Sehnde

Bolzum. Der Bus war gegen 8.30 Uhr auf der Marktstraße, also mitten in Bolzum, liegen geblieben und konnte seine planmäßige Fahrt nicht fortsetzen. Eine Warnanzeige hatte den Fahrer darauf hingewiesen, dass etwas nicht stimmt. Später stellte man fest, dass der Ölkühler an dem Fahrzeug gerissen war.

Wo der Defekt eingetreten war, ist nicht mehr genau nachvollziehbar. Die Feuerwehr entdeckte aber nicht nur auf der Marktstraße einen dicken Ölfilm, sondern auch Öllachen in anderen Straßen in Bolzum sowie auf der Landesstraße zwischen Bolzum und Wehmingen.

Von Achim Gückel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6sml66u4nfr1xijqerv
Geselligkeit steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Sehnde: Geselligkeit steht im Mittelpunkt