Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Köthenwald: 20-Meter-Baum fällt auf Linienbus

Sehnde Köthenwald: 20-Meter-Baum fällt auf Linienbus

Ein Baum ist am Freitag gegen 12 Uhr auf der Bundesstraße 65 in Köthenwald auf einen Linienbus der Regiobus-Betriebe gefallen. Verletzt wurde niemand. Der Busfahrer schaffte es noch, unter dem aufliegenden Baum wegzufahren. Die Ursache für das Unglück ist unklar. Die Feuerwehr schließt einen Zusammenhang zu dem zeitgleichen Gewitter jedoch nicht aus.

Voriger Artikel
Zwei Schulen
 sollen ganztags
 unterrichten
Nächster Artikel
Wahrendorff: CDU von Ausbildung beeindruckt

Die Weide ist nur auf den hinteren Teil des Linienbusses gefallen, der Fahrer konnte noch unter dem Baum wegfahren.

Quelle: privat

Köthenwald. "Da hätte auch viel mehr passieren können", sagt Tim Hermann, Pressesprecher der Stadtfeuerwehr Sehnde. Die 20 Meter hohe Weide mit einem Stammdurchmesser von gut 40 Zentimetern war laut Augenzeugen nicht schlagartig auf den  Bus gekracht, sondern vielmehr wie in Zeitlupe auf dessen hinteres Drittel niedergesunken.

Der Linienbus fuhr zu dem Zeitpunkt gerade in Richtung Ilten. Zu dem Unfall kam es auf Höhe der Straße Großer Knickweg. "Der Busfahrer hat das Unglück wohl im Rückspiegel kommen sehen und dann nochmal Gas gegeben", vermutet Herrmann. Der Bus wurde denn auch nur am Dach beschädigt. Es bekam lediglich ein paar Dellen und Kratzer ab. Nicht mal eine Fensterscheibe ging kaputt.

Die Feuerwehr Ilten sicherte den Bus und beseitigte den umgefallenen Baum von der Straße und dem Radweg. Die Einsatzkräfte zerlegten den Stamm und die Äste mit Motorsägen. Aus Sicherheitsgründen wurde zudem ein benachbarter Baum gefällt, der bereits schief stand. Die Bundesstraße musste im Bereich der Ortsdurchfahrt Köthenwald während der Aufräumarbeiten für fast zwei Stunden voll gesperrt werden.

Den Sachschaden am Bus kann die Feuerwehr nicht beziffern.

Von Katja Eggers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6sml66u4nfr1xijqerv
Geselligkeit steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Sehnde: Geselligkeit steht im Mittelpunkt