Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Mann spricht Mädchen an: Polizeifahndung

Sehnde Mann spricht Mädchen an: Polizeifahndung

Die Polizei fahndet nach einem Mann, der in Sehnde Süd ein Grundschulkind angesprochen hat. Der Unbekannte gab gegenüber dem Mädchen offenbar vor, die Eltern hätten einen Unfall gehabt. Daher müsse er es nach Hause bringen. Das Kind flüchtete und blieb unversehrt.

Voriger Artikel
Public Viewing zum Finale
Nächster Artikel
Eine Lernlandschaft mit Wohlfühlatmosphäre

Die Polizei sucht nach einem Unbekannten, der in Sehnde ein Mädchen angesprochen hat und ihm einen vermeintlichen Unfall der Eltern vorgaukelte.

Quelle: Symbolbild

Sehnde. Der Vorfall ereignete sich am Donnerstag gegen 12.35 Uhr im Bereich der Hegelstraße, Friedrich-Ebert-Straße und Ernst-Reuter-Straße. Weil die bisherige Suche nach dem Mann ergebnislos geblieben ist, bittet die Polizei nun um Hinweise, die zur Identifizierung des Unbekannten beitragen können. Bisher ist nur so viel klar: Der Gesuchte ist etwa 30 bis 40 Jahre alt, er trug am Donnerstagmittag eine graue oder schwarze Jacke (Mantel) mit Kapuze sowie eine Jeanshose.

Das Mädchen hatte sich offenbar auf dem Heimweg von der Grundschule Breite Straße befunden. Ob der Mann die Schülerin nur begleiten oder in ein Auto locken wollte, ist noch völlig unklar. Die Hintergründe des Geschehens seien noch nicht bekannt, heißt es in einer Mitteilung aus dem Lehrter Polizeikommissariat. Die Ermittlungen dauerten jedoch an. "Wir nehmen die Sache ernst", sagte ein Sprecher der Lehrter Polizei am Freitagmittag. Die Angaben des Mädchens seien ernst zu nehmen.

Schon am Donnerstagnachmittag hatte sich in einer Sehnder Facebook-Gruppe eine umfangreiche Diskussion über den Vorfall mit dem unbekannten Mann entwickelt. Dem Mädchen gehe es gut, heißt es dort. Die Eltern seien jedoch geschockt. Auch von einer Fahndung der Polizei mit mehreren Streifenwagen im Bereich der Bolzumer Kanalbrücke war die Rede. Man habe dort anscheinend den Täter erwischt, hieß es.

Das kann die Polizei nicht bestätigen. Man habe einen Hinweis auf den möglichen Täter bekommen, dem man nachgegangen sei. Die Fahndung sei aber bisher ohne Ergebnis gewesen. Über weitere Fälle in Sehnde, in denen Unbekannte Kinder ansprechen, sei nichts bekannt, beteuerte der Sprecher.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xu8bsuuw2vhdgdyemm
Drei alte Feuerwehrfahrzeuge unterm Hammer

Fotostrecke Sehnde: Drei alte Feuerwehrfahrzeuge unterm Hammer