Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Heizlüfter in Aufenthaltsraum brennt

Sehnde Heizlüfter in Aufenthaltsraum brennt

Ein Mitarbeiter des Wertstoffhofs am Borsigring in Sehnde hat am Sonnabend ein größeres Feuer in einem Aufenthaltscontainer verhindert. Er riss eine brennede Elektroheizung von der Wand und warf sie ins Freie. Die Feuerwehr musste zum Löschen anrücken.

Voriger Artikel
Stadt und Sportring zeichnen 60 Sportler aus
Nächster Artikel
Museum zeigt frisch restaurierte Trams

Die verschmorte Elektroheizung.

Quelle: Feuerwehr Sehnde

Sehnde. Es war offenbar ein technischer Defekt, der den Heizlüfter in Brand setzte. Der Mitarbeiter der Abfallentsorgund hatte um kurz nach 11 Uhr Brandgeruch und Feuerschein bemerkt und umgehend geistesgegenwärtig reagiert. "Dadurch konnte der Container vor weiterem Schaden bewahrt werden", meint Michael Schulz, Pressesprecher der Stadtfeuerwehr Sehnde.

Die Sehnder Ortsfeuerwehr rückte mit zwei Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften am Wertstoffhof an und löschte die noch brennende Elektroheizung vor dem Container. Im Aufenthaltsraum selbst entdeckten die Retter noch mehrere kleine Brandnester, gegen die sie mit einer Kübelspritze vorgingen. Über die Höhe des Schadens gibt es noch keine Angaben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x53c4bf2r9p43bgdh8
Andreas und Markus Lier sind jetzt Eheleute

Fotostrecke Sehnde: Andreas und Markus Lier sind jetzt Eheleute