Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Die Kinderinsel in Höver wird 20 Jahre alt

Sehnde Die Kinderinsel in Höver wird 20 Jahre alt

Die Kinderinsel in Höver dient all jenen Eltern, die nach einer Alternative zum regulären Kindergarten suchen. Jetzt besteht die Einrichtung seit 20 Jahren. Am 30. April veranstaltet sie in ihren Räumen einen Frühjahrsbasar.

Voriger Artikel
Angeklagter streitet Fausthiebe gegen Senior ab
Nächster Artikel
Schüler braucht dringend Spender

Die Kinderinsel in Höver feiert ihren 20. Jahrestag.

Quelle: Privat

Höver. Sowohl für Kinder als auch für Eltern einen sanften Übergang zwischen familiärem Alltag und der Kindergartenzeit schaffen: Das ist der Gedanke, aus dem die Kinderinsel einst hervorgegangen ist. Das schlägt sich etwa in der Eingewöhnung nieder: "Eltern können ihr Kind solange begleiten, bis es sich wohl und frei fühlt", skizziert Anne El Saied Steckenmesser vom Vorstand des Trägervereins diesen sanften Weg. "Für viele Eltern heute ist die Institution der Kinderinsel eine willkommene Alternative zum frühen Eintritt in eine Kindertagesstätte", sagt sie.

Drei mal wöchentlich für je drei Stunden betreuen Erzieherin Angelika Kaufer und jeweils ein Elternteil 15 Kinder im Alter von zwei bis fünf Jahren. So gewöhnten sich die Kinder behutsam daran, einer weiteren Bezugsperson zu vertrauen, spielerisch selbstständig zu werden und Selbstbewusstsein in einer Gruppe zu entwickeln. Rituale wie ein gemeinsames Frühstück und das gemeinsame Spiel und Singen im Abschlusskreis sollen ebenfalls Sicherheit vermitteln.

Besonders wichtig ist der Kinderinsel die Förderung von Kreativität, etwa beim Basteln mit Naturmaterial. In Bewegungsraum, Turnhalle und dem Außengelände können die Kinder ausgiebig toben.

Wer die Kinderinsel näher kennenlernen will und auf der Suche nach Kinderkleidung und Spielsachen ist, sollte sich am Sonnabend, 30. April, in das Gemeindehaus an der Hannoversche Straße 7 aufmachen. Von 13 bis 15 Uhr richtet die Kinderinsel dort einen Basar aus. Angeboten werden Kleidung, Spielsachen, Baby- und Kinderartikel. Die Initiative selbst sorgt für Speisen und Getränke. Der Erlös kommt der Kinderinsel zu Gute.

Von Sandra Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6sm82k9a5gp1kboi3cj1
Barockkirche birgt einen Schatz

Fotostrecke Sehnde: Barockkirche birgt einen Schatz