Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Kommunalaufsicht genehmigt Sehnder Haushalt

Sehnde Kommunalaufsicht genehmigt Sehnder Haushalt

Lange hat es gedauert, doch jetzt ist es amtlich: Die Kommunalaufsicht der Region Hannover hat den Haushalt der Stadt Sehnde genehmigt. Der Rat hatte das Zahlenwerk am 23. März trotz eines dicken Defizits beschlossen.

Voriger Artikel
Alarmanlage verschreckt Einbrecher
Nächster Artikel
Wohnen im Alter: CDU befragt Iltener

Die Kommunalaufsicht der Region Hannover hat den Haushalt der Stadt Sehnde genehmigt.

Quelle: dpa (Symbolbild)

Sehnde. Der Fehlbedarf in diesem Jahr liegt bei rund 4,2 Millionen Euro. Durch außerordentliche Erträge in Höhe von gut 1,2 Millionen Euro könne das Defizit aber auf rund 3 Millionen Euro reduziert werden. Diese stammen vor allem aus Grundstücksverkäufen. Als "positiv" hat die Kommunalaufsicht zur Kenntnis genommen, dass durch die Ergebnisse der Vorjahre eine Überschussrücklage in Höhe von etwa 10 Millionen Euro gebildet worden sei. Da diese mit dem Fehlbetrag verrechnet werden könne, "gilt der Haushalt der Stadt Sehnde als ausgeglichen", schreibt die Region Hannover in ihrer Stellungnahme.

Auch die sogenannten Verpflichtungsermächtigungen über 5,2 Millionen Euro sind genehmigt worden, weil diese für Pflichtaufgaben in den Bereichen Feuerschutz und Schulen sowie für Straßenbaumaßnahmen beschlossen worden seien. Damit hatte der Rat die Verwaltung autorisiert, Verpflichtungen einzugehen, die zu Ausgaben in künftigen Haushaltsjahren führen. Der Gesamthaushalt der Stadt sieht in diesem Jahr Ausgaben von 47 Millionen Euro und Einnahmen von 42,7 Millionen Euro vor.

Von Oliver Kühn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wbbjaskyhu8mru5dg1
Ganz Dolgen hilft einer Schule in Südafrika

Fotostrecke Sehnde: Ganz Dolgen hilft einer Schule in Südafrika