Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Ensemble FLUTEinTAKT spielt Flöte mit Lücke

Sehnde Ensemble FLUTEinTAKT spielt Flöte mit Lücke

Nicht weniger als sieben Jahrhunderte durchwanderte das Blockflötenensemble FLUTEinTAKT bei seinem Konzert in seiner Heimstatt, der Iltener Barockkirche, in nur 65 Minuten. Zugunsten der Sanierung der Kirchenorgel spielte das Orchester Musik von der Renaissance bis zur Moderne.

Voriger Artikel
Redner fordern Frieden und Toleranz
Nächster Artikel
Bergwerk: Flutung wird Landtag beschäftigen

Von halsbrecherisch bis elegisch: Die Soloflötistin Anouk Krüger.

Quelle: Michael Schütz

Ilten. Dass es dabei eine auffällige Lücke zwischen dem 18. und 20. Jahrhundert gab, lag keineswegs an den Vorlieben der neun Musikerinnen und einem Musiker. In Klassik und Romantik wurde die Blockflöte zugunsten der Querflöte vernachlässigt und erst im 20. Jahrhundert neu entdeckt.

„Wir wollten aufzeigen, welche Möglichkeiten die Blockflöte hat“, begründete Leiterin Ulrike Bartel das Programm. Für ihre Musiker sei es teilweise eine Herausforderung gewesen, denn Renaissanceflöten unterschieden sich von den üblichen Barockflöten durchaus. „Das sind ungewohnte Griffe.“

Keine Griffprobleme hatte eindeutig Anouk Krüger. Die junge Flötistin trat als Solistin und im Duett mit Bartel in Erscheinung und meisterte halsbrecherische Renaissance-Tänze ebenso wie eine elegische Pavane von Jacob van Eyck oder zwei Flöten gleichzeitig.

Kleine Begebenheit am Rande: Als am Ende das schottische Abschiedslied „Auld Lang Syne“ - in angelsächsischen Ländern gern zum Jahreswechsel intoniert - erklingen sollte, begannen die Kirchenglocken zu läuten. Der anwesende Pastor Johann Christophers brachte sie flugs zum Schweigen. Unter großem Applaus gab es am Ende noch eine Zugabe.

doc6sbsosueruu10l5a26f1

Das Ensemble FLUTEinTAKT spielt sich in der Barockkirche durch die Jahrhunderte.

Quelle: Michael Schütz

Von Michael Schütz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6sml66u4nfr1xijqerv
Geselligkeit steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Sehnde: Geselligkeit steht im Mittelpunkt