Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
50 Hobbykünstler präsentieren ihre Arbeiten

Sehnde 50 Hobbykünstler präsentieren ihre Arbeiten

Zum siebten Mal treffen sich Hobbykünstler zu den Kunsttagen in der KGS Sehnde. Von Gartendekorationen über farbenfrohen Schmuck bis hin zu Textilem reicht die Bandbreite in der Schulstraße. Natürlich spielt bei der Veranstaltung am Sonnabend und Sonntag, 18. und 19. März, auch Ostern eine Rolle.

Voriger Artikel
KGS Sehnde: Vierter Einbruch im Schuljahr
Nächster Artikel
Investoren haben kaum Interesse an Maschwiese

Gerhard Hühn, hier bei den Kunsttagen Burgwedel, baut Leuchttürme nach.

Quelle: Carina Bahl

Sehnde. Mehr als 50 Kunsthandwerker und Hobbykünstler bauen amWochenende ihre Stände in der Kooperativen Gesamtschule Sehnde (KGS) auf. Dabei wird man dem einen oder anderen von ihnen sicherlich auch bei der Arbeit über die Schulter schauen können.

Entdeckungen können die Besucher in der Schulstraße wieder reichlich machen. D sind etwa die Produkte, die Gerhard Hühn mit ans Papenholz bringt. Der Lokalmatador aus Sehnde hat ein Faible für Leuchttürme. Das teilt er sich sicher mit vielen anderen Liebhabern des Maritimen. Hühn allerdings geht einen Schritt weiter als diejenigen, die im Urlaub Leuchttürme lediglich fotografieren. Er baut die Türme aus verschiedenen Materialien und Maßstäben nach. Natürlich werden die Modelle mit den Originalen nachempfundenen Signallichtern ausgestattet. Damit können die Käufer dann wahlweise die eigene Wohnung oder den heimischen Garten ausstatten.

Gleich mehrere Teilnehmer der Kunsttage beschäftigen sich mit dem Upcycling, bei dem ausgedientes Material künstlerisch weiterverwendet wird. Dabei entstehen etwa bei Charlotte Koch aus altem Papier fantasiereiche Schachteln, die schon wegen des Ausgangsmaterials Unikate sind. An anderen Ständen entsteht Neues aus Kaffeekapseln, Knöpfen oder altem Besteck.

Österlich wird es bei Roswitha Gehlhaar. Die Ilsederin präsentiert handgestickte und bemalte Ostereier. Die Besucher können sich bei ihr den eigenen Namen aufs Ei malen lassen. Inge Heyn aus Celle lädt die kleineren Besucher zum basteln ein. Bei ihr am Stand können Kinder Eulen oder Osterhasen aus Filz oder Holz herstellen.

Die Kunststage Sehnde in der KGS, Am Papenholz 11, öffnen am 18. März von 13 bis 18 Uhr und am 19. März von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet 2 Euro, Kinder bis zwölf Jahre zahlen nichts.

Von Michael Schütz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xxuryryxmww9hdrob5
Kriegerdenkmal soll zum Mahnmal werden

Fotostrecke Sehnde: Kriegerdenkmal soll zum Mahnmal werden