Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Baum stürzt auf Arbeiter

Sehnde Baum stürzt auf Arbeiter

Ein Baum ist Sonnabendmittag in Klein Lobke auf einen 35 Jahre alten Arbeiter gestürzt und hat ihn unter sich eingeklemmt. Nachbarn gelang es, den Mann unter dem Baum hervorzuziehen noch ehe die Feuerwehr eintraf. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten ins Krankenhaus.

Voriger Artikel
Von Flachwitzen bis zu bösem Spott
Nächster Artikel
Anmelderekord beim Hofflohmarkt

Die Unfallstelle in Klein Lobke: Ein Landwirt hebt mit einem Frontlader den Baum an, damit Nachbarn ihn herausziehen können.

Quelle: Feuerwehr

Klein Lobke. Nachbarn vernahmen gegen 13 Uhr die Hilfeschreie des unter dem Baum eingeklemmten Arbeiters. Er hatte zuvor auf einem Grundstück an der Straße Klingenberg mit der Säge hantiert, weil er den drei Meter hohen Baum mit einem Stammdurchmesser von rund 40 Zentimetern fällen wollte. Aus bisher ungeklärter Ursache stürzte der Baum dann jedoch über der bereits angesägten Stelle ab und begrub den Mann unter sich.

Ein benachbarter Landwirt eilte zügig mit seinem Frontlader zu Hilfe. Mit dem schweren Gerät gelang es, den Baum anzuheben, so dass Nachbarn kurz darauf den Verletzten darunter hervorziehen konnten.

"Der Arbeiter wurde bei dem Unfall glücklicherweise nur leicht verletzt", sagte Feuersprecher Tim Herrmann. Die Besatzung eines Rettungshubschraubers versorgte den Mann an Ort und Stelle, ehe ein Krankenwagen den 35-Jährigen dann schließlich in ein Krankenhaus brachte.

Die Feuerwehr aus Klein Lobke war mit acht Einsatzkräften vor Ort. Die Feuerwehrleute wurden zwar für die Rettung nicht mehr gebraucht. "Sie versorgten danach den verletzten Mann bis der Rettungsdienst eintraf", erklärte Herrmann. Gegen 13.45 Uhr war der Einsatz beendet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6sml66u4nfr1xijqerv
Geselligkeit steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Sehnde: Geselligkeit steht im Mittelpunkt