Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Möhren und Streicheleinheiten für Pony Penny

Sehnde Möhren und Streicheleinheiten für Pony Penny

Kraulen, striegeln und reiten: Auf Einladung von CDU-Ratsfrau Maike Vorholt haben Flüchtlingskinder aus Evern und Bolzum am Mittwoch einen Ponynachmittag auf dem Hof der Familie Schröder in Bolzum verbracht. Die Aktion geht auf eine Debatte um die Pferdesteuer für Sehnde zurück.

Voriger Artikel
Radfahrerin bei Unfall an B 65 verletzt
Nächster Artikel
Auch in Bilm landen Päckchen in der Tonne

Maike Vorholt und Philipp Schröder holen mit den Flüchtlingsmädchen die Ponys aus dem Stall.

Quelle: Katja Eggers

Bolzum. Sehndes Kämmerer hatte im vergangenen Jahr eine Pferdesteuer als Maßnahme zur Haushaltssicherung vorgeschlagen und damit bundesweit für Schlagzeilen sowie für massiven Protest seitens der Pferdebesitzer und Reitvereine gesorgt. Der Rat hatte die Pferdesteuer schließlich abgelehnt. Auch Vorholt hatte sich vehement dagegen ausgesprochen.

"Ich hatte im Rat angemerkt, dass sich die Pferdebesitzer im Gegenzug ja anderweitig engagieren könnten", sagte Vorholt. Sylvia und Philipp Schröder, die auf ihrem Hof in Bolzum viele Ponys halten, fanden die Idee prima und schlugen einen Ponynachmittag vor. Weil Vorholt sich für das Ehrenamtlichen Netzwerk für Asylsuchende in Sehnde (ENAS) engagiert, lud sie zu der Aktion Flüchtlingskinder ein, die ENAS betreut.

Die sechs Mädchen und Jungen aus Syrien und Albanien hatten denn auch jede Menge Spaß  - die Tiere ebenfalls: Die Ponys Penny, Pünktchen, Julius Cäsar und Butterfly wurden mit vielen Möhren gefüttert, liebevoll gestriegelt und bekamen sogar die Hufe gesäubert. "Ich mache auch die Haare", sagte die vierjährige Rojen und bürstete Pony Penny begeistert die lange Mähne. Zum krönenden Abschluss durften die Kinder noch eine Runde auf den Ponys reiten.

doc6qvjzv19w4p7m8ed4vv

Fußpflege: Philipp Schröder macht mit Leda (10) die Hufe von Pony Penny sauber.

Quelle: Katja Eggers

Von Katja Eggers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6sml66u4nfr1xijqerv
Geselligkeit steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Sehnde: Geselligkeit steht im Mittelpunkt