Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Kita-Einbrecher ist wieder auf freiem Fuß

Sehnde Kita-Einbrecher ist wieder auf freiem Fuß

Der Einbrecher, der am Montagnachmittag in die Kita an der Berliner Straße in Ilten eingedrungen ist und von der Polizei festgenommen wurde, geht nicht in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft setzte ihn wegen nicht ausreichender Haftgründe wieder auf freien Fuß. Die Ermittlungen dauern an.

Voriger Artikel
Ortsrat: Alte Gleise sollen verschwinden
Nächster Artikel
Nach drei Jahren wieder ein Generationentag

Der Einbrecher aus der Kita in Ilten ist wieder auf freiem Fuß.

Quelle: Dpa

Ilten. Bei dem 44-Jährigen handelt es sich nach Angaben aus dem Lehrter Polizeikommissariat um einen Mann ohne festen Wohnsitz. Trozdem habe die Staatsanwaltschaft entschieden, dass eine Überstellung in eine Justizvollzugsanstalt in seinem Fall nicht verhältnismäßig wäre. Den Einbruch am Montag gegen 17.20 Uhr in die Iltener Kita ist dem Mann zweifelsfrei nachzuweisen. Ein Zeuge hatte ihn bei der Tat beobachtet und die Polizei gerufen.

Der Einbrecher hatte ein Fenster aufgehebelt, um in die Kita zu gelangen. Als Beute nahm er dann allerdings nur Gegenstände von geringem Wert an sich. Nach Polizeiangaben handelte es sich dabei unter anderem um zwei Stabfeuerzeuge, eine Tonerkartusche für einen Drucker sowie ein Fieberthermometer für Kinder.

Ob der 44-Jährige möglicherweise für weitere Einbrüche im Sehnder oder Lehrter Stadtgebiet verantwortlich ist, ist noch unklar. Dazu gebe es weitere Ermittlungen, heißt es. Weitere konkrete Tatvorwürfe als jenen zum Einbruch in die Iltener Kita könne man noch nicht machen, sagte der Polizeisprecher. In den vergangenen Monaten hatte es in beiden Städten immer wieder Einbrüche in Geschäfte, Vereinshäuser und öffentliche Einrichtungen gegeben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6w5m8ambxubmfm153pj
Höver: Was fehlt, ist ein richtiger Dorfladen

Fotostrecke Sehnde: Höver: Was fehlt, ist ein richtiger Dorfladen