Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Nach Kita-Einbruch: Polizei nimmt Mann fest

Sehnde Nach Kita-Einbruch: Polizei nimmt Mann fest

Festnahme am Maifeiertag: Die Polizei hat am Montagnachmittag einen 44-Jährigen geschnappt, der zuvor in die Kindertagesstätte an der Berliner Straße eingedrungen war. Ein Zeuge hatte den Täter beobachtet. Nun prüft die Polizei, ob der Mann möglicherweise weitere Einbrüche verübt hat.

Voriger Artikel
Schimmel: Altar muss saniert werden
Nächster Artikel
Grüne: Kein Eingriff in Stadtwald Papenholz

Die Polizei nimmt einen 44-jährigen Mann nach einen Einbruch in die Iltener Kita fest.

Quelle: Symbolbild

Ilten. Ob der 44-Jährige jetzt direkt in Untersuchungshaft genommen wird, steht noch nicht fest. Die Staatsanwaltschaft ist jedoch bereits eingeschaltet. Vernehmungen des Mannes stehen noch aus, bisher hat er sich noch nicht zu den Vorwürfen geäußert.

Trotzdem steht offenbar außer Zweifel, dass der Festgenommene am Montag gegen 17.20 Uhr in die Kita an der Berliner Straße eingedrungen ist. Dort hebelte er zunächst ein Fenster auf und suchte drinnen nach Beute. Er fand aber lediglich "Kleinigkeiten", wie es ein Sprecher der Lehrter Polizei ausdrückte. Größere Zerstörungen habe der Einbrecher nicht angerichtet, der Schaden sei im dreistelligen Eurobereich anzusiedeln.

Besonders vorsichtig ging der 44-Jährige bei dem Einbruch anscheinend nicht vor. Zumindest war für den Zeugen deutlich zu erkennen, was der Mann an der Kita trieb. Die Polizei nahm den Einbrecher noch auf einen Nachbargrundstück der Kita fest.

In den vergangenen Monaten hatte es im Bereich der Stadt Sehnde immer wieder Einbrüche in Geschäfte, öffentliche Einrichtungen, Kitas und Vereinshäuser gegeben. Ob der Festgenommene etwas mit der Einbruchsserie zu tun hat, steht noch nicht fest. Die Polizei überprüfe das derzeit aber, heißt es.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Achim Gückel

doc6wantas0tb4juuqk669
Asse-Wasser: Der Widerstand nimmt Formen an

Fotostrecke Sehnde: Asse-Wasser: Der Widerstand nimmt Formen an