Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Geduld beschert spektakuläre Libellenfotos

Sehnde Geduld beschert spektakuläre Libellenfotos

Im Flug und in Lauerstellung, beim Fressen und bei der Eiablage: Der Sehnder Naturfotograf Hans Gandke hat am Mittelland- und am Stichkanal sowie an den ehemaligen Gretenberger Tonkuhlen spektakuläre Fotos von Libellen gemacht.

Voriger Artikel
Ortsrat fordert ein neues Baugebiet
Nächster Artikel
Summer Revival Party auf dem Marktplatz

Naturfotograf Hans Gandke sind farbintensive Fotos von Libellen gelungen. Diese Blutrote Heidelibelle macht ihrem Namen vor strahlend blauem Hintergrund alle Ehre.

Quelle: Hand Gandke

Sehnde. Die Makroaufnahmen sind gestochen scharf und zeigen die bunt schillernden Tiere mit Details wie glänzenden Facettenaugen, hauchzarten Flügeln und sogar feinsten Härchen an den Beinen. Blaue Prachtlibellenmännchen und ihre grünen Weibchen hat Gandke ebenso fotografiert wie farbenprächtige Blutrote Heidelibellen und Herbstmosaikjungfern.

Die Aufnahme einer Eiablage im Wasser ist dem Sehnder ebenfalls noch geglückt. "Die meisten Libellen sind damit aber schon fertig", sagt Gandke. Die gelungenen Bilder hat er mit einer digitalen Spiegelreflexkamera aufgenommen. "Wichtig ist aber vor allem viel Geduld", betont der Sehnder. Zudem müsse man beim Fotografieren ganz ruhig und vorsichtig sein. "Wenn der eigene Schatten auf die Tiere fällt, fliegen sie sofort weg", sagt Gandke.

doc6rh0iaccj1kbf4tcl49

Fotostrecke Sehnde: Geduld beschert spektakuläre Libellenfotos

Zur Bildergalerie

Von Katja Eggers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6sorx6nci7cuz7c6hn8
Verträge mit Windwärts verunsichern Anwohner

Fotostrecke Sehnde: Verträge mit Windwärts verunsichern Anwohner