Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Ilten hat jetzt wieder einen Skateplatz

Sehnde Ilten hat jetzt wieder einen Skateplatz

Ilten hat jetzt endlich wieder einen Skateplatz. Ortsrat und rund 30 Kinder und Jugendliche haben die 40.000 Euro teure Anlage am Schützenplatz jetzt eingeweiht. Die offizielle Eröffnung hatte die Stadt wegen des Großbrandes der KGS-Sporthalle kurzfristig abgesagt. Es soll aber einen neuen Termin geben.

Voriger Artikel
Polizei verfolgt Rollerdiebe
Nächster Artikel
Der Kulturfahrplan weist über den Tellerrand

Pauline (11) testet auf Iltens neuem Skateplatz die Rampe.

Quelle: Katja Eggers

Ilten. Iltens Kinder und Jugendliche strömten zum Skateplatz. Sie fuhren mit ihren Boards begeistert über die Rampe, kurvten mit Rädern und Rollern über den Asphalt, schossen auf die Hockeytore und naschten Popcorn und Muffins. Auch Pauline hat lange auf den Skateplatz gewartet. "Vorher konnte ich nur auf der Skateanlage in Sehnde oder mal im Urlaub in München fahren", sagte die Elfjährige.

Iltens Ortsbürgermeisterin Giesela Neuse freute sich mindestens genauso wie die Kinder. Ilten habe lange Zeit ohne einen Skateplatz auskommen müssen. Die erste Anlage war 1997 auf dem Schulhof der Wilhelm-Raabe-Schule gebaut worden. Als neben der Schule das Feuerwehrgerätehaus errichtet wurde, ließ die Stadt die Geräte jedoch abbauen und im Baubetriebshof einlagern.

Als im Jahr 2013 dann auch noch der Jugendtreff über dem Kirchenbüro geschlossen wurde, machte sich der Ortsrat für einen neuen Platz stark. "Wir wollten unbedingt, dass die offene Jugendarbeit in Ilten fortgeführt wird", sagte Neuse.

Im November 2015 ließ die Stadt auf einem eigenen Acker zwischen Schützenplatz und Tennisanlage des MTV dann eine 600 Quadratmeter große Asphaltfläche gießen. Auf dem Schützenplatz selbst können die Kinder zudem eine Tischtennisplatte, Fußballtore und einen Rodelhügel nutzen. Der Skateplatz soll zudem noch eine große Rampe bekommen, die wird derzeit allerdings noch saniert.

Von Juli bis September soll auf der neuen Skateanlage einmal im Monat eine Aktion der städtischen Jugendpflege angeboten werden. Genaue Termine gibt die Stadt noch bekannt.

Von Katja Eggers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6sml66u4nfr1xijqerv
Geselligkeit steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Sehnde: Geselligkeit steht im Mittelpunkt