Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Sprühregen

Navigation:
Polizei sucht weiter nach Unfallfahrer

Sehnde Polizei sucht weiter nach Unfallfahrer

Die Polizei sucht weiter nach einem unbekannten Mann, der in Evern eine 13-Jährige angefahren hat und dann geflüchtet ist. Das Mädchen erlitt dabei leichte Verletzungen. Es hatte sich auf dem Weg zur Schule befunden.

Voriger Artikel
Ortsrat: Kein Zuschuss mehr für Mittelstraße
Nächster Artikel
Aussteller bereiten Kunsttage vor

Die Polizei sucht den Verursacher eines Unfalls in Evern.

Quelle: Symbolbild

Sehnde. Der Unfall hatte sich bereit am 25 Oktober vergangenen Jahres zugetragen. Damals gab die Polizei bereits einen ersten Zeugenaufruf heraus, der aber erfolglos blieb. Jetzt nennen die Ermittler weitere Details. Der Fahrer soll nach Eindruck des Mädchens etwa 50 bis 60 Jahre alt und von kräftiger Statur sein sowie kurze, graue Haare haben. Bei seinem Auto handelt es sich um ein schwarzes Fahrzeug mit Ladefläche, möglicherweise einen VW Amarok.

Das Mädchen war auf der Einmündung der Jägerstraße auf die Rethmarsche Straße (B 65) von dem Auto erfasst worden, als es gerade die Fahrbahn überqueren wollte. Der Autofahrer war von der Bundesstraße in die Jägerstraße eingebogen und setzte seine Fahrt dann in Richtung Lehrte fort.

Zeugenhinweise nimmt das Lehrter Kommissariat unter Telefon (05132) 8270 entgegen.

Von Achim Gückel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wqmmwx8a2qgkpt52ls
Grundschüler lauschen der Händlerin der Worte

Fotostrecke Sehnde: Grundschüler lauschen der Händlerin der Worte