Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Astrid-Lindgren-Grundschule macht Zirkus

Sehnde Astrid-Lindgren-Grundschule macht Zirkus

Einmal als Clown, Artist, Zauberer oder Fakir in der Manege stehen und den Applaus des Publikums hören: Dieser Traum wird für die Schüler der Astrid-Lindgren-Schule bei einer Projektwoche mit dem Kindermitmachzirkus Laluna Wirklichkeit. Am Donnerstag und Freitag gibt es Vorführungen.

Voriger Artikel
Stadt will acht weitere Bushaltestellen erneuern
Nächster Artikel
Personal fehlt: Das Waldbad ist wieder dicht

Lehrerin Stephanie Awramoff sichert die Kinder am Drahtseil.

Quelle: Sandra Köhler

Sehnde. "Er ist Clown in einem Zirkus, er ist klein und auch nicht schön. Doch im Zirkusrampenlicht, wenn er zu den Leuten spricht, ist er wunderschön und buntbemalt ist sein Gesicht." So hat der Neumis Rock Circus das Zirkusleben in seinem Lied "Der Clown Songtext" beschrieben. Alle 155 Schüler der Astrid-Lindgren-Schule studieren ihn jetzt während der Projektwoche ein.

Ihre Eltern haben das Zirkuszelt gemeinsam mit Direktor Mike Rosenbach und dessen Team aufgebaut, jetzt können die Kinder Talente und Fähigkeiten jenseits des Schulalltags zeigen und entdecken. Möglich gemacht haben das die Volksbank Lehrte Stiftung mit 800 Euro und der Förderverein der Schule.

Training ohne Gala ist aber nur halb so schön. Damit auch alle Zirkusfans das Ergebnis bestaunen können, gibt es zwei Vorstellungen: Am Donnerstag, 2., und Freitag, 3. Juni, jeweils um 17 Uhr. Karten gibt es ab einer Stunde vor Beginn der Vorstellungen. Sie kosten 8 Euro für Erwachsene und 4 Euro für Kinder.

doc6pyjlp4mpcz143tppd6i

Zirkustrainer Ricardo studiert mit den Schülern Trapeznummern ein.

Quelle: Sandra Köhler

Von Sandra Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6sm82k9a5gp1kboi3cj1
Barockkirche birgt einen Schatz

Fotostrecke Sehnde: Barockkirche birgt einen Schatz